Warum ist Amerika (USA) das Land mit den meisten Tornados (Twister's)?

5 Antworten

Also erst einmal heißt der Plural von "Twister" TWISTERS (ohne Apostroph). -- Dann die Antwort, vereinfacht: Tornados treten fast immer in der Mitte der USA, in der "Tornado Alley", und vor allem im Frühling(April, also jetzt)auf . Das liegt daran, dass in dieser Zeit Warmluft aus dem Süden (Golf von Mexiko) und Kaltluft aus dem Norden immer wieder aufeinandertreffen,  wodurch heftige Turbulenzen entstehen, wahrscheinlich auch begünstigt durch die Misssissippi-Senke.  --- Tornados und "Windhosen" gibt es aber auch in Europa, und dass so viel über US-Twisters berichtet wird, liegt auch an den US-orientierten (oder sogar US-kontrollierten) Medien, die auch bei den "Privaten" in Deutschland großen Einfluss haben, z.B. n-tv.

Weil Luftdruck, Luftfeuchte, Wärme, Landschaft, Wind, usw usw stimmen müssen, damit ein Tornado entstehen kann. In Amerika, im sog. Tornado Alley ( ich hoffe das stimmt so geschrieben) stimmen diese ganzen Faktoren eben sehr oft und so können Tornados in diesem Gebiet öfter entstehen als anders wo!

Was möchtest Du wissen?