warum ist alkohol gesellschaftlich akzeptiert/legal,obwohl es schädlicher als zb. kiffen ist?

11 Antworten

Man muss den Bürgern eine Droge lassen, damit nicht alle als kriminell gelten. Das ist wie mit dem Glücksspiel. Die Menschen brauchen Glücksspiel, also gibt ihnen der Staat Lotto. Die Menschen wollen eine Droge, also kriegen sie Alkohol. So kann man es am besten unter Kontrolle halten. Ich bin allerdings auch eher der Meinung, dass ich nachts lieber paar Bekiffte treff, als paar Besoffene. Aber welche Droge nun schlimmer ist wage ich nicht endgültig zu beurteilen.

das ist eine sehr gute frage!hab ich mich auch schon oft gefragt.manche sagen ein halbes gramm (quasi 2,50€) reicht um den zustand zu erreichen wie ein glücklich besoffener.na das hat doch dann 2 vorteile:wer schafft schon mit 2,50 so einen rauschzustand mit alc zu erreichen???is doch ziemlich preiswert,nich?!und zweitens werden die organe nicht so stark geschädigt durch den abbau des alkohols

In Amerika hat man mal versucht, Alkohol zu verbieten. Nannte sich Prohibition. Hat überhaupt nicht funktioniert, alle haben heimlich in sogenannten Speakeasies getrunken. Würden mehr Leute kiffen, könnte man auch das nicht verbieten.

es gibt genug konsumenten,nur haben diese angst vor einer kriminialisierung!

1

Was möchtest Du wissen?