Warum ist Abtreibung erlaubt aber Mord verboten?

8 Antworten

Die Vereitelung von Geburt ist nicht automatisch Mord. Sonst wäre jeder, der Präser verwendet, ein Mörder und die, die könnten und überhaupt keinen Sex haben, erst recht.

Entscheidend sind vielmehr Kriterien, ab wann etwas als Person zählt oder ab wann etwas zu denken oder fühlen beginnt, ab wann etwas als lebend bezeichnet werden kann oder ähnliche Kriterien, bei denen man sich auf etwas einigen muss.

Verhüten ist nicht umbringen. Trifft ein Spermium keine Eizelle, entsteht NICHTS.

2
@turalo

Ja eben und es gibt viele die kein Sex haben

0
@turalo

Deswegen habe ich gleich im ersten Satz geschrieben

Die Vereitelung von Geburt ist nicht automatisch Mord.
0

Es darf bis zu einem bestimmten Zeitpunkt abgetrieben werden. Dies hat mit der Entwicklung des Fötus zutun. Ich finde auch wenn man sich dazu nicht bereit sieht dann ist es schließlich besser, kein Kind zu gebären.

Das Herz beginnt am 22. Tag zu schlagen, das entspricht der 5. Woche. Abtreibung ist bis zur 12. Woche "erlaubt"..... Was treibt man denn da also ab? Ein lebendes Menschlein

0
@turalo

Und? Wenn ich selber weiss dass ich es nicht will und mich nicht richtig darum kümmern kann, warum sollte ich es dann erst gebären? Ich bin zwar ein Mann aber ich verstehe manche hier nicht.

0
@Starshine977

Dann trage Sorge dafür, dass kein Kind entsteht. Es ist sehr einfach, sich bei Geschlechtsverkehr vor unerwünschtem Nachwuchs zu schützen.

Es ist dann schon schwieriger, den unerwünschten Nachwuchs auszutragen, zu gebären und dann wegzugeben.

0
@turalo

Klar aber es kann immer passieren. Die Pille hat auch keine 100% Sicherheit. Ausserdem heutzutage ein Leben auf diese Welt zu setzen ist eh nicht gut. Es sind schon zuviel auf dieser Erde.

0
@Starshine977

Wenn ich absolut kein Kind haben will, dann sorge ich dafür. Dann nehme ich Kondom plus Pille, dann lasse ich mich mit 25 sterilisieren oder oder oder. Ungewollte KInder müssen nicht sein.

0
@turalo

Trotzdem kann es passieren. Und finden Sie ersteinmal einen Arzt der Sie mit 25 sterilisieren lässt. Es ist jedem selber überlassen ob er das will oder nicht. Abtreibung ist eine gute Sache und hat sicherlich vielen Frauen geholfen. Es kommt immer auf die Situation drauf an. Lassen Sie die Leute ihr Leben, leben so wie sie es für richtig halten.

0
Es darf bis zu einem bestimmten Zeitpunkt abgetrieben werden.

Es darf eben nicht, es ist rechtswidrig und nur unter besonderen Bedingungen bleibt es straffrei.

0

Abtreiben ist nicht erlaubt, es ist nur unter bestimmten Auflagen straffrei, das ist ein Unterschied.

Und nein, zu dem Zeitpunkt wo abgetrieben wird, ist es eben noch kein "Kind" - darum kein Mord - da kommt es dann auf die Definition von "Leben" an, die keineswegs einheitlich ist, und über die man diskutieren kann.

ein werdendes Kind wird abgetrieben

0

Übrigens, ich weiß, ich werde mich damit unbeliebt machen und natürlich ist die folgende Aussage polemisch und ich weiß, es gibt gute Gegenbeispiele, aber:

Die allermeisten Leute, die über eine Abtreibung nachdenken, tun es ja deswegen, weil sie zu blöd und/oder unachtsam waren zu verhüten. Verhüten ist jetzt keine Atomphysik. Kinder großziehen dürfte ein 100faches schwieriger sein, als Verhütung - wollen wir also wirklich, dass jeder, der zu blöd zum Verhüten ist, ein Kind großzieht? ...

3

Ob ein Leben entsteht oder auch nicht sollte den Beteiligten vorbehalten sein und bleiben.Aussenstehende sollten da kein Mitspracherecht haben.

Abtreibung ist kein Mord.

Der Fötus ist noch kein fertiges lebewesen, und manchmal ist es einfach besser das baby abzutreiben wenn die mutter für das kind nicht sorgen kann und ähnliches denn so hätte das kind kein schönes leben.

Mord mit Abtreibung zuvergleichen finde ich abartig.

Der Fötus muss nur noch wachsen, dann ist er ein "fertiges Lebewesen".

Es ist äußerst selten besser, ein Kind abzutreiben, als es zu bekommen. Wenn man es gar nicht will, wenn es nicht in seine "Lebensplanung" passt, bekommt man es, und gibt es zur Adoption frei. So einfach kann es sein, nicht an sich selbst schuldig zu werden.

0
@turalo

Ich selber bin adoptiert und muss sagen das wünsche ich keinem kind, denn das krazt bei den meisten ganz schön an der psyche aber daran denkt ja keiner haupsache den zellhaufen in der gebärmutter nicht töten wie es dem kind später mal geht darüber denkt niemand nach.

1
@Kathiiii2321

Ich habe zwei adoptierte "Verwandte" in der nächsten Familie. Beiden geht es gut, beide wissen sehr genau, dass sie nicht leibliche Kinder sind, und beide sehen es als Glücksfall an, dass ihre Mütter nicht leichtfertig mit ihrem Leben umgingen.

0
@turalo

Ja weil sowas auch überhaupt nicht traumatisierend ist, einen Menschen dazu zu zwingen ein Kind, was er absolut nicht will aus zu tragen. Und Abtreibung oder nicht muss jeder Mensch mit seinem Gewissen aus machen. Es gibt zB auch vergewaltigungsopfer die Schwanger werden, würdest du von denen auch verlangen, dass die das Kind von ihrem Peiniger austragen? Es gibt genug Gründe warum Abtreibung bis zu einer bestimmten SSW vollkommen okay ist.

2

Embyos werden abgetrieben. Bei Föten ist ein Schwangerschaftsabbruch nur erlaubt wenn schwerwiegende gesundheitliche Schäden bei der Mutter oder bei dem Kind gegeben sind..

0

Was möchtest Du wissen?