Warum ist 300kcal am Tag essen nicht gut auf Dauer?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du sagst, Du seiest, wenn Du des Rest Deines Lebens nur 300kcal zu Dir nehmest, nicht mehr fett. Darf ich fragen, über welche BMI - Größenordnung wir überhaupt sprechen?

Im Übrigen hat Dein Körper, wenn Du bisher tatsächlich „fett“ warst, ja immerhin Reserven gehabt, von denen er zehren konnte.

Das mit den Glückshormonen stimmt wohl, auch wenn es lange her ist, dass ich eine ähnliche Erfahrung gemacht habe.

Es hat dies auch seinen biologischen Sinn: Wenn Du hungerst, musst Du fit sein, um Dich wieder mit Nahrung versorgen zu können. Dein Körper kann sozusagen nicht „ahnen“, wie leicht heutzutage Nahrung verfügbar ist und dass Du freiwillig hungerst.

Das hält all nicht ewig vor. Würdest Du länger dabei bleiben als es üblich ist, so würden sich alsbald wahrscheinlich negative Folgen einstellen, auch subjektiv negative. Die Euphorie lässt sich nicht unbegrenzt ohne Energienachschub aufrecht erhalten.

Du solltest es mal mit Intervallfasten versuchen, entweder mit der Tages-Methode oder der 5:2-Methode (5 Tage normal essen, 2 Tage, möglichst nicht direkt hintereinander folgend). Der Körper gewöhnt sich gar nicht an Nahrungsknappheit und verfeuert weiterhin munter Energie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist dann irgendwann unterernährt und nimmst sehr wenige Nährstoffe zu dir. Deinem Körper wird es schlechter gehen. Du wirst vermutlich regelmäßig in Ohnmacht fallen weil dein Kreislauf nicht mehr mitmacht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da lieferst du ein gutes Beispiel für die oberflächliche Art von gängigen Beratungsstellen und Therapeuten. Die erklärt, warum sie bei Magersüchtigen wenig bewegen.

Was passiert, wenn Du 300 kcal aufnimmst und sonst nichts?

Du nimmst zuwenig Energie zu Dir. Der Rest, der gebraucht wird, wird vom Ersparten genommen. Das ist Deine Körpermasse.

Das geht solange, bis sie aufgebraucht ist. Dann versagen die Organe und Du wirst

tot

sein. Das nennt man dann Sterben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Esxalon
09.07.2017, 20:13

Gut darüber hab ich auch nicht nachgedacht, was passieren wird, wenn mein Fett erstmal weg ist. Was ist also die Lösung? Dieses "ess gesund" oder "ess richtig" hilft wenig, wenn man dann trotzdem den ganzen Tag hunger hat oder einfach nur Lust hat Kalorienbomben zu essen-

0

der Körper braucht mehr als 300 kcal täglich und es spielt eine Rolle woher diese kommen, d. h., welche Nährstoffe geliefert werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Glücksgefühl:
Du hast gemerkt das sich etwas positiv verändert hat, dadurch verbindet du mit dieser Diät immer Glückgefühle.

Auf Dauer extrem ungesund!
Dein Körper Brauch Treibstoff damit du auch funktionieren kannst, mit 300kcal kann er nicht wirklich was anfangen, irgendwann gibt es kein Fett und keine Muskeln mehr die er abbauen kann und fängt an, Organe und ähnliches abzubauen, bis es irgendwann aufhört...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der Körper Energie braucht, um zu funktionieren. Und die kommt zwangsläufig aus der Nahrung.

Zusätzlich kommt noch die Mangelernährung hinzu. Spricht du kannst den Körper nicht mit den nötigen Mikronährstoffen versorgen.

Keine Nahrung- Keine Energie- Keine Körperfunktionen-> Tod.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?