Warum isst mein Hund kein Trockenfutter?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Lass ihm Zeit, und gib ihm nichts anderes, dann holt er sich schon das Trockenfutter. Allerdings hatte ich mal eine Mimose, der mochte nur ein einziges spezielles Trockenfutter. Aber auch der ging - widerwillig zwar - an ein anderes Produkt, wenn es nichts anderes gab.

Stimmt. Es wird aber erstmal abgewartet, ob es noch doch noch etwas Besseres gibt. :-)

1

Kann viele Gründe haben:

  1. Falsche Schale evt. Edelstahl - probiere es mit einer Kunststoffschale
  2. Fehlendes Vertrauen, daher nur aus der Hand.
  3. Wartet in der Hoffnung, es gibt was besseres
  4. Instinkt sagt ihm, dass es nicht gut für ihn ist.

Frißt er andere Dinge aus der gleichen Schale? Wenn ja, kann Punkt 1 und 2 nicht zutreffen. Wenn nein, dann Schale wechseln und versuchen.

Ist es ein Hund aus dem Tierheim bzw. noch nicht lange bei Euch? Wann ja, kann Punkt 2 zutreffen.

Was passiert, wenn Du ihn nicht mit der Hand fütterst? Irgendwann wird er essen und genau das würde ich probieren. Wenn er mal 1 Tag nichts frißt dann halt nicht. Also Schale hin - nach 10min weg und das 3x mal Tag. Frißt er nicht, hungert er halt. Irgendwann wird er fressen. Dies würde ich aber nicht bei einem Hund machen, der aus dem Tierheim oder ähnlichem kommt und erst seit kurzem bei Euch ist. Denn der muß erst einmal Vertrauen fassen. Und die Handfütterung gibt viel Vertrauen.

Meine Hündin frißt instinktiv gewissen Futtersorten nicht - auch gewissen Leckerli nicht. Sie wird gebarft aber ab und an bekommt sie auch Trockenfutter. Bekannte und andere Hundeleute gebe ihr aber auch Leckerlis, die sie gerne nimmt. Ab und an aber nicht - gleiches gilt, wenn sie im Urlaub bei einer Freundin von mir ist. Manches Trockenfutter verweigert sie. Wenn ich mir dann die Zusammensetzung diese Trockenfutter und/oder Leckerli ansehe - dann weiß ich warum. Sie frißt nichts, was nicht gut für sie ist. Futter mit Aromastoffen u. ähnlichen rührt sie nicht an.

Schau mal die Zusammensetzung an des Futters. Ist das Futter gesund für Deinen Hund? Besteht es aus Getreide? Ist Melasse, Rübenschnitzel drin? Dann ist es sehr ungesund. Schau nach einem Trockenfutter das vor allem aus Fleisch besteht und wo keines oder nur wenig Getreide drin ist - z. B. Wolfsblut, Orijen, Platinum. Und versuche es damit.

Übringens, es ist eigentlich sehr gesund, wenn Hundi für sein Futter arbeitet. D. h. Du kannst ihm auch das Futter schmeissen oder ihn Platz, Sitz machen lassen etc. dann arbeitet er für sein Futter. Das ist eigentich natürlich. Der Wolf muß auch erst einmal ein Wild fangen.

LG

Vermutlich ist es Müllfutter. Dann hast Du einen klugen Hund. Lies mal die Inhaltsstoffe und überlege bei jedem Einzelnen, ob das in den Magen eines Fleischfressers gehört. Als Leckerli nimmt er es wohl aus momentaner Gier, aber als Hauptfutter lehnt er es klugerweise ab. Trockenfutter sollte man eh nich t füttern, sondern Nassfutter, weil Trockenfutter so vielen Bearbeitungsschritten unterliegt, das wäre wie wenn Du ne Tütensuppe essen würdest. Hochwertiges getreidefreies Nassfutter ist das Futter der Wahl, z.B. Terra Canis, Granatapet oder Pfotenliebe.

Vielleicht ist der Futtertopf aus blankem Edelstahl???

Einer Bekannten ist es mit ihrer Hündin so gegangen... Leila hat neue Schüsseln bekommen, blankes Edelstahl... und Leila mochte ihr Futter nicht mehr...

Dann wurden Oma's Steinzeug-Schüsseln hingestellt - und die Hündin hat wieder mit Appetit gefressen...

...ist ja nur so ein Tipp von mir...

Das macht es halt interessanter für ih und er wird auch noch mit deiner Nähe belohnt. Davon schmeckt's aber nicht besser, deshalb lässt er's in der Schale liegen.

Was möchtest Du wissen?