Warum isst man aus Langeweile?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nicht alle Menschen essen aus Langeweile. Viele, die es aber tun, tun es aus tiefenpsychologischen Gründen, zum Beispiel weil sie unglücklich, gestresst oder einsam sind. Langeweile ist für viele generell ein unangenehmes Gefühl, weil sie idR ein Zustand der Unsicherheit ist. Man weiß nicht, was man machen soll, wie es weitergeht, und dann kommen schnell negative Gedanken, vielleicht sogar Angst.

"Genussmenschen" essen in solchen Situationen aus Emotionalität heraus. Einerseits ist Essen eine Beschäftigung, die erstmal ablenkt, andererseits auch noch positive psychologische Nebeneffekte hat. Zum Beispiel übermittelt Nahrungsaufnahme immer ein Gefühl von Sicherheit und Wohlstand, "Überlebenssicherung". Andererseits wird essen auch schon durch die Aktivität des Verdauungsapparates als Belohnung und somit als etwas angenehmes wahrgenommen. Beim Essen wird Dopamin im Gehirn freigesetzt und das vermittelt dann ein gutes Gefühl. Wer aus Langeweile isst will also unbewusst sein Dopamin als Stimmungsaufheller freisetzen, das Dumme nur, je häufiger man das tut (und je mehr man zunimmt) desto schlechter funktioniert dieses "Belohnungssystem", dh. immer mehr essen für den herkömmlichen Genuss.

Du musst dir das so vorstellen. Langeweile ist im Grunde ein menschliches Phänomen. Andere Tiere haben hart zu kämpfen für ihr Essen, die können sich das nicht erlauben einfach mal einen lauen zu machen und wenn sie satt sind essen sie mehr, vllt. gibt es morgen nichts mehr, so denken die. Das sieht man gut bei Fischen im Aquarium, die Fressen bis sie Untergehen aus Instinkt.

Es ist also ganz normal, das wenn man nichts zu tun hat, das man dann nach Nahrhaftem sucht, steckt in unserem Instinkt, genau so wie es natürlich ist, das man faulenzt zum sparen von Energie. Desweiteren ist Essen ja lecker und daher ein Genuss für uns (Wäre ja schlimm wenn es das nicht wäre, müssen wir schließlich jeden Tag machen)!

Essen ist nicht nur reine Nahrungsaufnahme, sondern auch Genuss und Beschäftigung. Nimmt Letzeres Überhand, sollte man nach Alternativen suchen.

Das würde mich auch mal interresieren

Was möchtest Du wissen?