Warum isst man an Karfreitag kein Fleisch?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

weil sie ein schlechtes Gewissen haben und zu feige sind, sich komplett fleischlos zu ernähren, was den Geboten entsprechen würde

Als Teil des Osterfastens ist der Karfreitag in der römisch-katholischen Kirche ein strenger Fast- und Abstinenztag. Die Tradition, freitags kein Fleisch zu essen, ist auf das Karfreitagsgeschehen zurückzuführen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Karfreitag

LG hani99

Kommentar von jtoll
30.03.2010, 20:13

Hallo hanni99 !!! meine 1 unter Freunde hier! Ich denke auch Gott oder Jesus ist Fleisch geworden, darum dürfen Christen am Tag an dem Jesus starb kein Fleisch essen. Das ist anders als zum Beispiel mit dem 5xwaschen-Ritualen anderer Religionen bei denen in Wirklichkeit die Krankheiten wg. mangelnder Hygiene bekämpft werden sollten. Hani, es ist mir wieder eingefallen worauf sich das mit dem kUCHEN BEZIEHT; DAS ABER SPÄTER; SCHÖNEN aBEND NOCH JTOLL

0

Was möchtest Du wissen?