Warum isoliert man Milchsäurebakterien bzw. warum werden Bakterien in der Mikrobiologie überhaupt isoliert?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Lactobacillen sind eigentlich apathogen, heißt sie sind humanpathologisch nicht relevant. Da sie jedoch Teil der Normalflora sind (Vaginal-, und Darmflora), werden sie öfter im Stuhl und Urin nachgewiesen. Da man immer zwischen Lactos und anderen grampositiven Stäbchen unterschieden werden muss, wird bei uns im Labor das so gehandhabt, dass wir nach Morphologie und typischer Gramfärbung, Lactobacillus spp ohne Resistenz rausgeben.

Nur bei intraoperativen Material und Blutkulturen, klären wir (auch wenn unnötig, da Begleitflora, bzw Verunreinigung/ unsere Ärzte wollen das nunmal), die Resistens ab.

Im Nahrungsmittellabor kann ich mir vorstellen, dass vielleicht die Menge an Lactos, in Milchprodukten, eine Rolle spielt.



Bakterien im allgemeinen isoliert man, um diese zu identifizieren. Was sind es überhaupt für Bakterien? Außerdem braucht man immer ein Antibiogramm, dass heißt die angezüchteten Kulturen, werden mit bestimmten Antibiotika behandelt, damit man sieht, ob diese Stämme bereits Resistent oder die AB noch wirksam sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?