Warum islamhass?

27 Antworten

Na ja, viele lehnen Leute den Islam ab, da sie ihn stark mit Problemen in Verbindung bringen:

Fundamentalismus ist noch kein Extremismus, aber er bereitet den Boden dafür. Offenbar wirken Islam und Herkunft auch für die Kinder und Enkel der Eingewanderten weitaus prägender als die westliche Kultur der Aufnahmeländer. Diese Tendenz zeigt sich auch in den Ergebnissen einer landesweiten Umfrage unter muslimischen Schülern in Niedersachsen aus dem Jahr 2015. Sie bestätigt das Ergebnis früherer Studien zu den Einstellungen muslimischer Jugendlicher und belegt die von Ahmad Mansour beschriebene Entwicklung, dass eine fundamentalistische Interpretation des Islam unter jungen Muslimen offenbar an Boden gewinnt.
Die Ergebnisse erschrecken: Knapp 70 Prozent der befragten Schüler hängen einer wortwörtlichen Interpretation des Korans an. Rund 37 Prozent verbinden ihren Glauben mit einem negativen Werturteil über andere Religionen. Knapp 30 Prozent sind bereit, für ihre Religion Gewalt auszuüben. 27 Prozent sind für die Bestrafung von Ehebruch oder Homosexualität nach den Gesetzen der Scharia. Knapp 19 Prozent glauben an einen gewaltsamen Dschihad zur Ausbreitung des Islam. 8,9 Prozent rechtfertigen den IS und 3,8 Prozent die Terroranschläge.
Die gleitende Skala der Zustimmungswerte je nach Radikalität der Fragestellung zeigt, dass die terroristisch eingestellte kleine Minderheit von einem weitaus größeren fundamentalistischen Umfeld umgeben ist.Dieses wiederum ist von der Einstellung ummantelt, dass andere Religionen weniger wert sind. Jene 70 Prozent, die eine wörtliche Interpretation des Islam für geboten halten, stellen quasi die äußere Umhüllung dar.
Aussage:
Der Koran ist das einzig wahre Glaubensbuch; die darin festgeschriebenen Regeln müssen genau befolgt werden. 69,6 Prozent Zustimmung
Der Islam ist die einzige wahre Religion; alle anderen Religionen sind weniger wert. 36,6 Prozent Zustimmung
Ich kann mir gut vorstellen, selbst für den Islam zu kämpfen und mein Leben zu riskieren. 29,6 Prozent Zustimmung
Die islamischen Gesetze der Scharia, nach denen zum Beispiel Ehebruch oder Homosexualität hart bestraft werden, sind viel besser als die deutschen Gesetze. 27,4 Prozent Zustimmung
Muslime werden auf der ganzen Welt unterdrückt; dagegen müssen sie sich zur Wehr setzen. 19,8 Prozent Zustimmung
Es ist die Pflicht jedes Muslims, Ungläubige zu bekämpfen und den Islam auf der ganzen Welt zu verbreiten. 18,6 Prozent Zustimmung
Gegen die Feinde des Islams muss mit aller Härte vorgegangen werden. 16,7 Prozent Zustimmung
Es ist richtig, dass die Muslime im Nahen Osten versuchen, durch Krieg einen Islamischen Staat (IS) zu gründen. 8,9 Prozent Zustimmung
Muslimen ist es erlaubt, ihre Ziele notfalls auch mit terroristischen Anschlägen zu erreichen. 3,8 Prozent Zustimmung
Predigten und Videos, in denen Muslime zu Gewalt gegen Ungläubige aufgerufen werden, finde ich gut. 2,4 Prozent Zustimmung
Vor diesem Hintergrund ist es nicht erstaunlich, dass nur 31 Prozent der Westdeutschen und 21 Prozent der Ostdeutschen den Islam als Bereicherung wahrnehmen, 49 Prozent der Westdeutschen und 57 Prozent der Ostdeutschen ihn dagegen als Bedrohung ansehen. Mit dieser negativen Einschätzung hat der Islam ein Alleinstellungsmerkmal unter den Religionen. In Westdeutschland meinen 59 Prozent und in Ostdeutschland 66 Prozent, dass der Islam nicht in die westliche Welt passt. 

Quelle: Feindliche Übernahme von Dr. Thilo Sarrazin, Originalausgabe, 3. Auflage 2018, Seite 326-327

Allerdings gibt es auch genügend antisemitische Ressentiments und das seit dem Mittelalter.

Gibt auch ein gutes Buch von Jean-Pierre Obin aus Frankreich "Comment on a laissé l'islamisme pénétrer l'école"

https://www.nzz.ch/feuilleton/frankreich-schulen-im-griff-des-islamismus-ld.1595049

oder die Doktorarbeit von Machteld Zee aus England

https://academic.oup.com/icon/article/14/4/1034/2927944?login=true

Die Europäischen Grundwerte werden ja schon mit forderungen wie das Kind nach Geschlecht zu trennen, Schwimmunterricht nicht teilnehmen wollen...usw. mit füßen getreten.

4

Der Islam hat einen schlechten Ruf, da er mit Terrorismus in Verbindung gebracht wird. Hinzu kommt, dass viele Menschen sich nicht umfangreich über den Islam informieren und deswegen an Vorurteile glauben.

Weil die Christen keine Flugzeuge in Türme fliegen, keine Menschen auf offener Straße köpfen, nicht mit AK in Häusern alle Menschen umbringen, ihre Töchter nicht unter Kopftücher oder gar Burkas zwingen und zwangsverheiraten, weil sie keine Menschen steinigen und auch keine Lastwagen in Menschenmengen fahren. Sie begehen keine Ehrenmorde an ihren Töchtern und Cousinen und hinterlassen keine Bomben in Zügen und U-Bahnen. Sie fordern nicht ständig neue Sonderreche für ihre Religion und in christlichen Ländern sind nichtchristen gleichberechtigt. Es werden auch keine Homosexuelle an Baukräne aufgehängt und Menschen, die Atheisten sind, werden nicht mit dem Tod bedroht. Weil die Bibel zwar gewalttätige Stellen hat, diese aber interpretiert werden darf und kaum ein Christ sie wörtlich nimmt.

Reicht das für den Anfang?

das hört sich genau islamfeindlich an

1
@Kijamisr439

Oh, Kijamisr, das tut mir wirklich leid. Ich bin auch Islamfeindlich - aber das war ich nicht immer. Möchtest du wissen, wer mir diese Feindlichkeit beigebracht hat?

Es war der Islam, der mir beigebracht hat ihn zu hassen. Denn der bedroht unsere Freiheit, den Frieden unsere Art zu leben. Ich werde das nicht akzeptieren.

5
@Onlinekasper

Dann bist du ja rassist

der Islam akzeptiert alles außer rassisten

1
@Kijamisr439

Es ist kein Rassismus, wenn man sich gegen eine todbringende Ideologie stellt. Es geht mir dabei übrigens auch nicht um dich oder andere, es geht mir nur um die Ideologie und die lehne ich ab. Punkt.

5
@Kijamisr439

Das war kein Moslem????? Sag mal gehts noch? Du bist sowas von raus!

Bist du blind und willst nur die Tatsachen nicht sehen oder lügst du hier? DAS ist der islamistische Terror, der Europa überzieht wie ein Krebsgeschwür.

3
@Onlinekasper

der Islam Predigt von Frieden das wüsstest du wenn du dich neutral damit beschäftigen würdest

2
@Onlinekasper

jeder moslem schließt terroristen aus dem Islam aus und er war terrorist

1
@Kijamisr439

Erzähl mir kein dummen Scheiß, ok! Wenn du das jemanden erzählen solltest, dann deinen Glaubensbrüdern mit AK und LKW. Gehe hin un sage ihnen, dass sie falsch handeln. Von mir aus begründe das mit dem Koran - gern! Aber ich bin nicht derjenige, den du überzeugen musst ... überzeuge deine eigenen Leute.

6
@Onlinekasper

Das sind keine Moslems und das sind nicht meine Glaubensbrüder du rassist

1
@Kijamisr439

Also:

  1. Du fragst warum der Islam so verhasst ist. Dich interessiert die Antwort aber nicht, sondern du versuchst herumzudiskutieren. Die Antwort wurde dir gegeben und jetzt weißt du warum viele Menschen den Islam nicht mögen. Ich verstehe dich, dass dir die Antwort nicht gefällt - ehrlich. Und es tut mir auch ein wenig leid, weil ich glaube, dass du ernsthaft glaubst was du sagst.
  2. Das "heilige" Buch, die Hadthten sind voller Mordaufrufe, du kannst das einfach nicht abstreiten. "ich bin gekommen um zu vernichten" (Mohamed).
6
@Onlinekasper

Ja ok du hast recht aber die mordaufrufe sind sinnbildlich gemeint man soll nicht ihre Existenz vernichten sondern ihr Glaube sprich : man soll sie vom Islam überzeugen

0
@Kijamisr439

Danke, dass du mir zumindest teilweise Recht gibst. Aber du irrst dich, es ist kein "Sinnbild". Wenn ich sage: Bringe Ungläubige um! dann ist das kein Aufruf mit Worten zu überzeugen.

Da steht schon genau das drin, was auch gemeint ist.

Der Koran wird im Übrigen auch nicht interpretiert, sondern wörtlich ausgelegt. Weil, es ist ja das "Wort Gottes" und darf nicht verändert werden.

4
@Kijamisr439

:) ich muss echt ein wenig lächeln, weil das ist wirklich süß von dir. Ich glaube dir wirklich, dass du das echt glaubst. Aber es sind keine Übersetzungsfehler. Das steht in den von muslimischen Staaten und Gelehrten abgesegneten Büchern. Offizielle Koranausgaben - keine Übersetzungsfehler!

3
@Onlinekasper

Doch eig schon ich hab den Koran aug arabisch gelesen und da steht ein Wortstamm der töten und verändern Heißen kann

1
@Kijamisr439

.... sinnbildlich....

Na, viele deiner Glaubensbrüder verstehen das aber nicht als "sinnbildlich", sondern ziemlich wortwörtlich....

3
@Weinberg

Ja natürlich ich kann ja nichts dafür was die deuten

1
@Kijamisr439
Dann bist du ja rassist

Islam ist keine Rasse, also lass diesen dummen Spruch.

3
@Kijamisr439

es gibt über 27 Tötungsbefehle im Koran und viele weitere in den Hadthiten. Bitte höre auf so einen Krma zu erzählen.

3
@Onlinekasper

Ja ich hab die auf arabisch im Original gelesen und die kann man wie gesagt auch als ändern deuten

informier dich besser bevor du hasst

0
@Kijamisr439

Zu 1. Das hatte ich auch so verstanden.

Zu 2. Lies dir die Antwort von Onlinekasper durch. Das kann ich nur unterschreiben.

4
@Kijamisr439

Ok, ich werde dem allemählch müde: Dann nocheinmal: Dann sage das bitte deinen eigenen Glaubensbrüdern! Nicht mir! ok? Sobald die folgenden Punkte nicht mehr existieren, helfe ich dir persönlich beim Bau einer Moschee:

  • Wenn keine islamischen Terroranschläge mehr vorkommen.
  • Wenn es tatsächlich keinen Zwang im Glauben gibt.
  • wenn muslimische Frauen auch christliche Männer heiraten dürfen
  • wenn Kinder nicht mehr zwangsverheiratet werden.
  • wenn es keine Ehrenmorde mehr gibt
  • Wenn aus dem Koran die Stellen gestrichen und neu formuliert werden - helfe ich dir dabei!
5
@Fuchssprung

Der Islam Predigt von Frieden ihr habt falsche Informationen die terroristen sind keine Moslems sondern mörder die den Islam als Ausrede nutzen

1
@Onlinekasper

Muslimische Frauen dürfen christliche Männer heiraten aber ok

icv hab kaum Kontakt zu so taliban oder so deswegen kann ich denen das nicht sagen

ehrenmorde werden außerhalb des Islam begangen

wir sind schon dabei die falsch formulierten korane aus Verkehr zu ziehen

1
@Kijamisr439

Der Islam predigt den Frieden unter Muslimen, den Krieg oder Unterwerfung für die Ungläubigen.

Die Mörder benutzen den Islam nicht als Ausrede, sie tun dies, weil sie an den Koran und den Propheten glauben! SIe handeln nach den Buchstaben des K.

Ich werde müde... ich mach hier jetzt Feierabend.

4
@Kijamisr439
Muslimische Frauen dürfen christliche Männer heiraten aber ok

Das ist ja eine Neuigkeit, solletst du unbedingt den Moslems verraten.

ehrenmorde werden außerhalb des Islam begangen

Ja? Das ist ja auch ganz neu! Wo denn genau? Ich kenne nur muslimische Ehrenmorde.

wir sind schon dabei die falsch formulierten korane aus Verkehr zu ziehen

Du solltest lieber einen ganz neuen Koran schreiben! Wie gesagt, dann würde ich deine Religion auch ni ht hassen.

5
@Onlinekasper

Alle drei Sachen die ich gesagt hab stimmen kann ich dir sagen ich bin nämlich moslem ich glaub ich weiß das eher

1
@Kijamisr439

Du hast es noch immer nicht begriffen. Der Islam ist ein Werkzeug, genau wie der Kommunismus und der Faschismus. Mit diesen Werkzeugen führen ein paar wenige Leute die große Masse in die Irre. Du bist diesen Leuten ganz offensichtlich auf den Leim gegangen und glaubst den Mist vom Frieden. Dabei ist es doch für jeden offensichtlich, dass der Islam feindlich eingestellt ist gegen unsere Demokratie, gegen unsere Freiheit, gegen Frauenrechte, gegen Homosexuelle, gegen Andersdenkende, gegen Andersgläubige, gegen Apostaten und vieles mehr. Der Islam ist eine wirklich große Gefahr für unsere Lebensweise. Also erzähle mir bitte nichts von Liebe und Frieden. Er ist die Grundlage des Islamismus und der Gewalt.

7
@Fuchssprung

1, wieso konvertieren dann so viele zum islam

2, wenn er so schlimm ist wieso ist er dann noch nicht verboten

3, les den koran mal neutral auf arabisch

1
@Kijamisr439

Zu 1 es gibt sehr viele dumme Menschen die sich von dieser Gewaltreligion angezogen fühlen.

Zu 2 Leider setzen unsere Politiker den Islam noch immer mit allen anderen Religionen gleich. Dabei ist diese Ideologie ganz und gar nicht wie die anderen Religionen.

4
@Fuchssprung

Ja ob du mir glaubst oder nicht ich hab den koran auf arabisch gelesen und der ist wesentlich weniger brutal

Wie alt bist Du eig wenn ich fragen darf

1
@Kijamisr439
...ich hab den koran auf arabisch gelesen und der ist wesentlich weniger brutal

Du bist so witzig! 🤣🤣🤣🤣👍

Nein, darfst du nicht.

2
@Fuchssprung

Geh mal gescheid drauf ein

ich hab auch das Gefühl du bist um die 50 und deine Generation wurd islamfeindlich erzogen wegen Leiharbeiter

1
@Kijamisr439

soll heißen, ich glaube dir klein einziges Wort und dein Eindruck kann auch ruhig dein Eindruck bleiben.

2
@Fuchssprung

Ja wieso sollte ich lügen

und frag btw wen du willst jeder der den koran gelesen hat auf arabisch kann dir das bestätigen

1
@Kijamisr439

Moin, vielleicht darf ich darauf antworten?

Mal angenommen ich ware so um die 50, dann wäre meine Generation sicher nicht islamfeindlich erzogen worden. Weil der Islam in Deutschland noch gar keine Rolle gespielt hat. Ich weiß nicht, was du mit Leiharbeitern meinst, vermutlich Gastarbeiter? Und? Was soll mit ihnen sein? Die waren weit weniger religiös, als die "Facharbeiter" die heute in Massen hier herkommen.

Wenn ältere Menschen sich islamfeindlich geben, dann weil sie über die Jahre Erfahrungen machen konnten und weil sie über Dinge nachdenken, die ganz junge Menschen nicht so interessieren. Vielleicht, weil sich ein kritischer Geist erst entwickeln muss um auch Dinge zu hinterfragen, an die man selbst glaubt.

Weil man mit 50 weniger manipulierbar ist als mit 18.

Mal angenommen, ich wäre so um die 20. Was wäre an den Argumenten anders?

5
@Onlinekasper

die Argumente stimmen allein zu 60% nicht die sind halt von den Medien entweder oder so zusammengedichtet

moslrms sind gute Menschen warum hast du was gegen uns warum hasst du uns ? Wenn man terroristen hasst ok aber wir sind gute Menschen

0
@Kijamisr439
Der Islam Predigt von Frieden ihr habt falsche Informationen die terroristen sind keine Moslems sondern mörder die den Islam als Ausrede nutzen

Dann ist Gott nicht allmächtig und hat fehler gemacht wenn man seine Worte falsch verwenden kann.

4
@Kijamisr439

Gott kann sich also nicht verständlich ausdrücken und hat damit ein weiteren Fehler gemacht.

3
@wickedsick05

nein es ist verständlich es ist halt zweideutig

und wieso willst du jz beweisen das Allah Fehler gemacht hat was bringt dir das

0
@Kijamisr439
sind halt von den Medien entweder oder so zusammengedichtet

Ich glaube du lebst in einer Gegenteilwelt! Die Medien sind doch so dermaßen zart zum Islam. Immer wenn wieder einer deiner Glaubensbrüder jemanden mit Alua Akbar auf offener Straße ermordet, heißt es doch gleich: Der war psychisch krank!

Die Medien sind auf deiner Seite und du meckerst noch über sie.

warum hasst du uns?

Ich hasse dich nicht! Kein bisschen!!! Ich hasse auch keine anderen Menschen, nur weil sie Moslems sind! Ich mag die Ideologie nicht und halte sie für eine Gefahr! Das ist etwas vollkommen anderes, das solltest du unbedingt unterscheiden!

4
@Onlinekasper

sie verteidigen immer die falschen die mörder die im Namen allahs töten ist nicht meine Seite sondern die der is

die is sind keine Moslems was ist daran so schwer zu verstehen

0
@Kijamisr439

Es gibt leider viel zu viele Moslems, die das akzeptieren und gutheißen. Ich habe keine großen Gegendemonstrationen von Moslems gesehen, die gegen den islamischen Terror demonstrieren.

Aber ja, die meisten werden das wohl tatsächlich verurteilen. Aber um die geht es ja auch nicht.

3
@Onlinekasper

Ja wenn das so ist das du moslems allgemein akzeptierst dann ist ja alles gut ich dacht jz du siehst Moslems allgemein als terroristen an

0
@Kijamisr439

Nein, das tue ich nicht. Mir geht es immer um die Ideologie. Darum sagte ich dir ja: Schreibe den Koran um und ich werde Geld spenden für deine eigene, neue Moschee. Leider wirst du dann nciht mehr lange leben, außer unter Polizeischutz.

6

Menschen schließen von manchen Menschen auf die ganze Gruppe

Es geht in der Frage nicht um Menschen, sondern um die Ideologie welcher sie anhängen.

6

Weil sich sehr wenige Christen und Juden noch strikt an ihre Regeln halten. Bei Muslimen ist das ganz anders.

Der Islam ist eben vielen ein Dorn im Auge,

da er ihre krankhaften Gelüste nicht unterstützt.

Das geht nicht nur um Privatpersonen, sondern größtenteils um bestimmte Interessengruppen, die auch eine Hetz-Propaganda in den Medien veranlassen.

Muss man doch nur mal kurz nachdenken und ehrlich sein: der Islam spricht genau gegen das, womit heute weltweit die Bonzen ihren Hauptumsatz manchen. Den wollen sich jene Geldhaie ja natürlich nicht entgehen lassen. Was da für Gelder wegfallen würden, wenn immer mehr Menschen den Islam annehmen würden. Und das wissen die zu verhindern. Sie planen und Gott plant und Gott ist der Beste im Planen.

Schau, was alles dann einbrechen würde auf dem Weltmarkt:

  • Alkoholhandel, -herstellung
  • Tabakindustrie
  • Drogenhandel
  • Prostitution
  • Zinsenwirtschaft
  • Schweinefleisch-Industrie, Gelatine in vielen, vielen Lebensmitteln
  • Menschenhandel
  • Esoterik-Branche, Wahrsagerei, Magie
  • Lotterie, Gewinnspiele, Glücksspiel, Casino
  • Rüstungsindustrie

u.a......

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Fernstudium
um bestimmte Interessengruppen, die auch eine Hetz-Propaganda in den Medien veranlassen.

Ich wusste es: Illuminati und Reptiloiden haben sich zusammengetan.

Aluhut Akbar!

der Islam spricht genau gegen das, womit heute weltweit die Bonzen ihren Hauptumsatz manchen (...) Schau, was alles dann einbrechen würde auf dem Weltmarkt:
- Menschenhandel

Stimmt!

Ich weiss gar nicht, wie "die Bonzen' ohne den Menschenhandel überleben könnten!

Etwas heuchlerisch; da es islamische (!) Fatwas sind, die die Sklaverei für legitim erklären.

Hoppla!

3
@Sturmtaucher2

Edit:

in den Medien

Es sind Medien wie Videos von Pierre Vogel

(dem DU SELBST ja ebenfalls folgst)

in denen er die Tötung von Apostaten rechtfertigt, wegen den viele den Islam ablehnen.

Aber das sind wieder "unsere Gelüste" wenn wir Apostaten zu töten ablehnen, gell?

Wir pösen, pösen Islamhasser!

3

Was möchtest Du wissen?