Warum IS in Frankreich?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Frankreich hatte mal Syrien als Protektorat im Besitz, so ewig lange ist das nicht her. Es wird von allerlei Arabern auch die dwes Nahen Ostens als typischer Kolonialherr angwesehen. Doch das ist noch nicht alles, Frankreich half mit bei der Zerschlagung von Gaddafis Herrschaftssystem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz Europa ist ein Ziel. Die Islamisten kommen meistens aus anderen Ländern, die Waffen ebenso.

Diesmal teilweise aus Belgien, die Waffen (teilweise) aus Böblingen (Süddeutschland).

Für einen Attentat in Belgien sucht man z.B Islamisten aus Frankreich, Spanien, Deutschland. Es ist also eine internationale Strategie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ymarc
16.12.2015, 21:53

Rectificatif / Selbstkorrektur:

Für ein Attentat in ...

0

Weil Frankreich angedroht hat TTIP zu blockieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie haben jede Menge Marokkaner und Algerier ohne Perspektive. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil sie aktiv an der bekämpfung beteilligt sind und paris ist für sie eine art "stadt der sünden", wenn ich das richtig verstanden habe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frankreich kämpft gegen den IS aktiv mit, deshalb war Frankreich ein Ziel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil frankreich die Is atakiert hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ymarc
16.12.2015, 19:17

Es gab auch Attentate in Belgien. Wen hat Belgien neuerdings angegriffen?

0

Frankreich betreibt seit Jahren Imperialismus im Nahen Osten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?