Warum informiern viele DE-Journalisten, ueber den Syrienkrieg, so einseitig falsch?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In Kriegen wird grundsätzlich die jeweils eigene Sichtweise dargestellt.Da Krieg die Fortsetzung der Politik unter Einbeziehung von Waffeneinsatz darstellt,ist Propaganda ,Fehlerausschlachtung anderer,Manipulation ja der bewußten Verbreitung von Lügen beinhaltet.Und wenn eine "Gute" Partei,wie die USA einmal einen Angriff während einer Feuerpause macht,dann sind das Lügen.Kann die Lüge als Wahrheit entlarvt werden,dann war es halt ein Versehen.Und die "böse"Partei ist im Zweifel immer diejenige,die ein Njet sagt,zu Projekten wie Ölförderung,Installation ausländischer Basen oder Beteiligung ausländischer Konzerne.So einseitig will ich es mal darstellen.^^ Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zetra
21.10.2016, 09:22

Ich will ja deiner Meinung nicht widersprechen, allerdings gibt es Regeln, die nicht angezweifelt werden.

1. Wem nuetzt es?

2. Im Krieg stirbt die Wahrheit zu erst.

3. Der Sieger schreibt die Geschichte.

Dazwischen finden die Wahrheiten statt, Manipulationen sind das Tagesgeschaeft der Politiker, auf diese Spezies ist besonders zu achten.

Belege: Wenn man Graeber findet, wo Schichten von 12-15 an toten Zivilisten liegen, dann gibt es kein leugnen mehr, dann muss man das als Kriegsverbrechen ohne Wenn und Aber anerkennen, egal von welcher Seite diese Verbrechen begangen wurden.

2

Journalisten arbiten für Geld und schreiben das was der Geldgeber verlangt. Sog. "freie Journalisten" sind heutzuage nicht vorhanden. Und in Deutschland fordert der Geldgeber zur Zeit Propaganda und Hetze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das frage ich mich auch. 

Zum Beispiel wird in unserer Lokalzeitung lang und breit berichtet, dass es zu verstärkten deutschen Grenzkontrollen in Konstanz (aus Richtung Schweiz) gibt. Täglich werden -zig  illegal Einreisende von der Bundespolizei aufgegriffen. Was aber mit ihnen geschieht, wir nicht erwähnt.

Wenn nur die Hälfte berichtet wird, ist es keine Information von Wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falsche Informationen sind immer Ansichtssache. 

Wenn dich das nervt oder aufregt, würde ich einfach die Medien wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zetra
18.10.2016, 20:12

Du erkennst die Ernsthaftigkeit der Frage nicht. Man kann ja diese, naja, Falschmeldungen bei fragenden Jugendlichen wiederfinden, somit ist mindestens eine Manipulation beabsichtigt.

0

Adde mich und schreib mich an. Ich erkläre dir meine Meinung dazu in Privatnachrichten.

Wie kommst du zu dieser Ansicht? Was glaubst du ist der Grund?

Gruß Daniel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zetra
19.10.2016, 13:39

Ich suche nicht die Anonymitaet.

0

Was möchtest Du wissen?