Warum importiert Deutschland Strom?

8 Antworten

das ist sowieso ein hin und her,da das ganze europäische netz zusammen hängt und das kann sich je nach bedarf und erzeugung stündlich ändern.bei sonnenschein und wind exportieren wir sogar,das ganze richtet sich am bedarf aus,da werden kraftwerke runter oder hochgefahren,denn keiner erzeugt gern strom für den er nix bekommt,da er sich nicht speichern lässt.die pumpspeicherkraft werke sind nur ein tropfen auf den heißen stein um spitzenbelastung abzudecken

Die produzierte Menge an elektrischer Energie wechselt genau so schnell wie der Verbrauch ständig mit Zeit und Ort. Da ist keine rein elektrische Zwischenlagerung möglich, Energiewandlungen zur zwischenlagerung sind verlustreich. Also wird im Prinzip ständig von verschiedenen Kraftwerken (Die können nie alle gleichzeitig liefern, manche sind z.B. von Wind oder Sonne abhängig.) aus ganz Europa der aktuelle Bedarf für ganz Europa gedeckt. Dabei wird ständig Strom kreuz und quer über den Kontinent verschoben. Da wird auch an jeder Staatsgrenze praktisch ständig importiert und exportiert. Da wird auch gleichzeitig an verschiedenen Stellen der gleichen Grenze importiert und exportiert, je nach regionalem Bedarf. Im Jahressaldo importiert Deutschland gegenwärtig mehr Strom als es exportiert. Das ist eine rein rechnerische Größe.

Hi, weil wegen unserem Atomstromausstieg - und der irrsinnigen Solarstromstrategie/-Subvention in Spitzenzeiten Strom importiert werden muß. Wir importieren nur "Bio" Strom, der durch Speichersen erzeugt wird. Lerung des Speichersees erzeugt über Turbinen Srom. Ws uns demokratisch verschwiegen wird: Nachts wird der Speichersee durch Atomstrom von Temmelin (Tschechei) oder Frankreich hochgepumpt wird. Ir ersetzen also eigenen Atomstrom durch weißgewaschenen "Bio" Strom, der aber durch Atomstrom erzeugt wird. Und zahlen uns dumm und dämlich für Solarstrom und Bio Strom. Ändern aber nix. Bald werden wir alle Fahrrad fahren, sportlich werden, 6 Euro pro Liter Benzin zahlen - und unsere Automobilindustrie, Aluminiumindustrie verlieren. Dann werden uns unsere danbaren Immigranten die Renten zahlen. Und wers nicht glaubt, bezahlt einen Taler. Gruß Osmond http://www.bild.de/news/vermischtes/news/auslaender-kriminalitaet-3354366.bild.html

Was "Bild" und RTL nicht alles anrichten können.. O_o

1

Für Flachzangen liefert Bild allein schon den Beweis. Wissen ist aber etwas anderes :-)))

1

die speicherseen kannst fast vergessen die sind nur ein tropfen auf den heißen stein bei spitzenlast

0
  1. Strom ist eine Ware, die auf dem freien Markt gehandelt wird. Das machen Privatunternehmen. Wenn ein Unternehmen als sein Strom aus Deutschland nach Frankreich verkauft und eins aus Frankreich seinen Strom nach Deutschland und alle dabei glücklich sind warum auch immer klappt es auch.

  2. Strom kann nur bedingt "gelagert" werden. Daher wird's über die Leitung dahingeleitet wo es gebraucht wird. Es wäre recht dumm den "deutscen" Strom in Deutschland "behalten" zu wollen, wenn man den doch loswerden kann und umgekehrt wenn man welchen braucht nimmt man do wo es gerade da ist.

Strom kann man nicht lagern. Daher gibt es immer Zeiten, in denen man mehr braucht, als man hat und umgekehrt.

Häää? Schon mal was von Wasserkraftwerken gehört? Scheinbar nicht! Natürlich kann man Energie speichern........

0
@Kyokushinkai

Du meinst nicht Wasserkraftwerke, sondern Wasserspeicher(kraftwerke). Ja, so kann man das indirekt machen, aber man speichert nicht wirklich Strom, sondern eben Wasser.

0

Was möchtest Du wissen?