Warum importieren wir Ware die wir selbst besitzen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Bei Äpfeln z.B. ist es neben den schon genannten Antworten auch weil Äpfel nur zu einer Bestimmten Jahreszeit verfügbar sind. Zu Zeiten zu denen sie hier nicht wachsen konn z.B. Äpfel aus Neuseeland.

Weil das ganze Lebensmittelgeschäft ein Mafiageschäft ist. Da gehrt es nicht darum was sinnvoll ist, sondern wer wofür wieviel Geld bzw Subventionen bekommt.

Weil das Obst aus dem Ausland oft billiger ist. Und alle Konsumenten immer nur schauen, dass sie ja alles billig und günstig kaufen können.

Willst du das nicht? Dann kaufe bei heimischen Bauern, Märkten. Nur so kannst du ein Zeichen setzen.

Weil der Bedarf größer ist als das Angebot. Würde niemand mehr die waren aus dem Ausland kaufen würde es so manchem Wirtschaftszweig in deutschland auch besser gehen. Ich denke da nur an die Bauern. Ausländische Ware ist meist auch billiger. Andere Länder können billiger produzieren.

Weil die Ware + Verarbeitung + Transport meist günsiger ist , als das selbe in Deutschland. Ist eine reine kostenfrage!

Wir haben eine frei Marktwirtschaft. Und das ist gut so. Wer Äpfel aus Italien kaufen will, der darf es tun, und wer Rindfleisch aus Argentinien will kann es. Jedem nach seinem Geldbeutel und nach seinem Geschmack.

Weil's billiger ist oder es was spezielles aus dem Land ist, was es hier nicht gibt.

Weil wir unseren Bedarf aus eigenem Anbau nicht decken können.

Gegenfrage, warum exportieren wir Waren die andere haben und ruinieren damit die mühsam augebaute Selbstversorgung in Entwicklungsländern?

Was möchtest Du wissen?