Warum immer so abwartendInnere Blockade – Wenn der Mann den ersten Schritt macht ist sie weg?

2 Antworten

Das nennt man Verliebtsein. Wenn einen das selbst klar geworden ist, hat man Angst, dass die geliebte Person einen ja doch noch in der ganzen Person ablehnen könnte oder sich über die Gefühle belustigen könnte. Deshalb traut man sich nicht, sie in der Nähe anzugucken, da man rot anläuft oder gar mit ihr zu sprechen.

Bitte fange an, zu lernen, zu leben und dein Gehirn für Erfahrungen zu nutzen. Alle deine Fragen sind extrem unreif und zeugen nur vom Unwillen, selber nichts zu lernen, keine eigene Lebensart zu finden.

bin ich irgendwie komisch und wenn ja warum?

Hallo,

wie würdet ihr den Umgang mit mir empfinden Im Zuge der Kennenlernphase?

- Beim ersten Blickkontakt schaue ich sofort weg und beobachte den Mann wenn er nicht herschaut.

- Wenn er mich dann zu einem Treffen einlädt sage ich zu, aber kann dann nicht viel sagen und bin auch sehr passiv. Meistens stelle ich nur kurze sachliche Fragen.

- Wenn er mich dann Küsst und in Arm nimmt, dann werde ich merklich nervös irgendwann und gehe leicht körperlich auf Distanz.

- Wenn ich ihn auf einem Fest zufällig sehe und er mich grüsst, dann ignoriere ich ihn. Aber ich gehe ihm dann nach und stelle mich in seinem Blickfeld irgendwo auf, damit er mich sehen kann.

Mein Verhalten wird nicht ganz normal sein oder?

Bin anscheinend schüchtern. Aber warum?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?