Warum immer diese Probleme nach dem Papa Wochende?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Rede doch nochmals mit deinem Ex-Mann. Vielleicht bringt es eurem Sohn etwas, wenn er gezielt alleine nur mit ihm etwas unternimmt was dem Kleinen Spass macht. So einer Männernachmittag ohne Uebernachtung....manchmal ist weniger mehr.

Und auch du einfach einen Nachmittag für deinen Sohn reservierst und dich nur um ihn kümmerst. (Mutter-Kind-Turnen, Schwimmen gehen) möglichst etwas das viel Bewegung mit sich bringt.

Wenn er etwas grösser ist wäre eine Kampfsportart vermutlich recht gut, denn dort kann er sich auspowern, muss aber diszipliniert und fair in der Gruppe agieren.

Das kommt schon gut, du bist offen um alles mögliche zu probieren....viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ich lese hier nichts von einer Ursache des Problems, sondern nur über die Symptome.

Aber der Faktor das der Vater wohl ne neue Freundin hat und es da wohl los ging, gibt mir einen kleinen Anhaltspunkt. Aber das ist nur eine Vermutung.

Wahrscheinlich will er nicht wahrhaben, dass Papa und vielleicht auch Mama nicht mehr zusammen sind und das beide Eltern ein "neues Leben" beginnen. So etwas in der Art. Und da er nichts dagegen tun kann und es nicht akzeptiert, wird er wohl seinen Frust immer wieder raus lassen.

Wie gesagt: Das ist nur eine Vermutung. Und ich sage das, weil ich bei der Trennung meiner Eltern auch nicht mit einem neuen Partner von Vater oder Mutter einverstanden war. Ich habe regelrecht meine Eltern dafür bestrafen wollen.

Natürlich sehe ich das heute ganz anders.

Mein Vorschlag wäre - wenn es nicht so ist - das der Vater einfach mal ohne seiner Frau und seiner Tochter nur alleine mit seinem Sohn etwas macht. Man unterschätzt von die Bindung zwischen Vater und Sohn. Die kann sehr extrem sein und gleichzeitig sehr sensibel.

Auch wenn meine Annahme nicht stimmt, so wäre es meiner Meinung nach einen Versuch wert.

Vielleicht ein Camping Ausflug mit Vater und Sohn. Ohne anderen Leuten. Und so kann der Vater auch mit dem Sohn über Dinge reden die der Sohn vielleicht sonst nicht erzählt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schnuffelbaerle
10.07.2017, 18:43

Ich glaube hier ist etwas durcheinander gekommen. Seine Schwester ist die Tochter von meinem neuen Partner und mir. Diesen akzeptiert er nicht nur, er liebt ihn abgöttisch ! Also mich kann er sozusagen mit einem neuen Partner sehen. Seit wir zusammen sind gab es auch nie Probleme. Er hat uns nie ausgespielt und war auch nie eifersüchtig. Er hat es nie so gesehen, dass Mama jetzt weniger Zeit haben könnte .. eher so "jetzt ist da jemand, der auch Zeit mit mir verbringt"

0

also die geschichte kommt mir bekannt vor...

wie beschreibst du das verhalten seines vaters und auch seine einstellung  ihm gegenüber?

warum habt ihr euch getrennt? wie sieht dich dein ex JETZT?

die neue frau: wie findet sie es, dass ihr freund einen kleinen sohn hat?

wie ist die beziehung mit deinem ex? was für ein verhältnis hat sie zu deinem sohn?

wie verbringt man dort die Papazeit?

hat das paar ein kind?

und vor allem: was sagt dein sohn????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?