Warum ignoriert die Polizei die eigene Smartphone-Ortung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Frage: Wieso sagst du "seine" Wohnung? Kennst du den Täter persönlich? Wenn ja, klingt das alles ein wenig komisch.

Nichtsdestotrotz: Selbst mit einer metergenauen Ortung wird es schwer bei einem "simplen" Diebstahl einen Staatsanwalt bzw. Richter dazu zu bewegen, z.B. in einem Mehrfamilienhaus einen Durchsuchungsbeschluss zu bestätigen. Da gibt es zuviele Unwägbarkeiten, die betrachtet werden müssten. Sicher könnte man sein Handy klingeln lassen und mit Glück kann man es eingrenzen. Dann aber wie gesagt mit sehr viel Glück.

Edit zu Kommentar unten: Und er hatte dein Handy in der Hand, du konntest so den Täter beschreiben und genau sagen, wo er sich aufhielt? Dann ist es tatsächlich komisch, warum nichts gemacht wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Armit
25.07.2016, 19:35

Bin meinem Smartphone / ihm ja gefolgt und ihm dabei begegnet. Deswegen "seine"

0

Weil die Polizei sich ihr Leben immer so einfach und angenehm wie möglich machen möchte.

Hab mal einen Unfall mit Fahrerflucht abends gegen 23 Uhr oder so bei der Polizei angezeigt und wurde dort extrem von dem Polizeibeamten angepflaumt, weil ich ihn gerade von seiner Fernsehserie abgelenkt habe (der TV war sehr laut aufgedreht...stand wohl im Nebenraum des Empfangs). Als ich wieder ging, fiel mir draußen noch ein Detail ein, das ich vergessen habe dem Beamten zu sagen --> also umgedreht und nochmal rein. Wieder habe ich ihn von seiner TV Serie wegreißen müssen und wurde diesmal noch unhöflicher angepflaumt als davor.....schließlich hat er mir dann eine überaus nette (keine Ironie) Kollegin von sich geschickt, die dann diese 2-3 SÄTZE!!! die ich noch sagen wollte, aufgenommen hat. Bullen haben einfach kein Hirn bis auf wenige Ausnahmen (die ich teilweise auch privat kenne)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?