Warum ignorieren eingebildete Leute die anderen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Weil sie sich für etwas Besseres halten. Im Prinzip bestehen solche Menschen nur aus Fassade. Auf andere einzugehen, würde vielleicht ihr ganzes Selbstbild ins Wanken bringen.

Diese Leute meinen sie könnten sich das erlauben, da sie ihrer Meinung nach etwas besseres sind. Außerdem meinen sie es würde ihrem ,imitch' (ich weiß das es falsch geschrieben ist aber die autokorrektur hat versagt :) schaden wenn sie mit diesen ihrer Meinung nach grotesk ausgedrückten Untermenschen ,,abhängen" würden

Hi amenartpop,Neurowissenschaftler vermuten,dass das morphologische Korrelat für das Mitfühlen für Mitmenschen mittels sogenannter Spiegelneuronen möglich ist und dass Menschen mit zu wenigen Spiegelneuronen ausserstande sind,sich mit Mitmenschen laborieren.Auch heute werden solche Menschen als persönlichkeitsgestört bezeichnet.Di Spiegelneuronentheorie ist noch nicht ganz ausgereift und wird weiterhin geforscht.LG StO

Weil sie denken, sie seien "etwas Besseres". Sind geradezu hochmütig. Doch manchmal (nicht immer) steckt Unsicherheit dahinter. Da kann man sich auch täuschen.

ja das ist wirklich so,die meinen sie seien was besseres aber in den meisten fällen "meinen" sie es nur. die haben keine ahnung wie schlecht sie rüberkommen. für diese menschen zählt nur das "ich"

Ich bin der (die) beste meistens ist das gegenteil

ich hasse solche leute die nur an sich denken

lg

Gesundes Selbstbewusstsein sollte nicht mit Arroganz verwechselt werden. Ich denke, jemand der andere ignoriert ist nicht eingebildet... eingebildet ist doch jemand der meint immer alles besser zu wissen oder auch weil er besonders gut ist andere damit niedermacht..

Es gibt zwei arten von eingebildet sein :) eine unsichere und eine wo man sich toll fühlt :) deshalb sollte man nich gleich jeden als eingebildet ansehen ... da das für andere mit zb. Na persönlichkeigs Schwäche sehr verlezend ist ....

Was möchtest Du wissen?