Warum holen und halten sich viele Haustiere obwohl sie von artgerechte Haltung keine Ahnung haben?

... komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Ich denke, daß sich viele Menschen darüber einfach keine Gedanken machen. Oft ist die Tierliebe auch eher oberflächlich. Ich bin jahrelang beim Tierschutz und habe jahrelang dem hiesigen Tierheim geholfen. Leute, die ins Tierheim gehen werden informiert und halten sich meistens auch dran. Aber in fast allen anderen Haushalten ist es nicht der Fall. Man sollte sich grundsätzlich vorher informieren bevor man ein Tier anschafft. Der Tierschutz rät dazu sich erst zu informieren, evtl. sogar ein Buch zu lesen. So mache ich das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage stelle ich mir auch schon sehr lange...schon sehr viel schlechte Dinge gesehen wo ich mir denke,Warum?

-Pferde...ich habe schon einige Ställe gesehen, viele Menschen kennengelernt.Aber nur wenige die wirklich wissen was überhaupt gut ist.. es gibt Leute die Denken sie hätten so ein überwissen, dabei machen sie alles Falsch..gerade in der Pferdehaltung ist es wichtig, wenigstens zu wissen was sein eigenes Pferd da zu fressen kriegt...es ist echt traurig wenn eine Pferdebesitzerin,die nichtmal weiß was Pellets sind, frisch 1 Jahr reitet und schon mit Sporen dem jungen Pferd in den Rippen rumbohrt.... da kann ich einfach nur den Kopf schütteln...schrecklich!

Oder Leute die Tiere halten,halten und halten aber eigentlich garkein Geld dafür haben und dann andere Leute beklauen, damit ihr Pferd nicht verhungern muss, aber Hauptsache vorher nen teuren Rassehasen noch gekauft,der selber nicht so ganz glücklich in seinem kleinen Ställchen ist.

Ich finde die Tierschutzbedingungen sind noch zu Locker...das sollte man anders regeln. Zwar besser als im Ausland,aber dennoch sind viele zu Unerfahren in dem was sie eigentlich tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke weil sie angeben möchten und "cool" sein wollen. Aber die Pflichten und die Verantwortung misachten sie. Vogelspinnen erreichen Schlieslich ein hohes Alter, das wissen aber die wenigsten..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil sie sich vorher nicht informieren. haben wir damals auch so gemacht. meine eltern wollten uns ein haustier schenken (was ja im prinzip eine gute sache ist) also sind wir in eine zoohandlung gefahren und haben uns dort ein kaninchen gekauf... alleine, mit trockenfutter usw. erst jahre später im tierheim haben wir erfahrne dass kaninchen zu zweit gehalten werden müssen. und nochmal jahre später durch eine krankheit eines meiner kaninchen habe ich mich in einem forum angemeldet und wurde dort aufgeklärt. allerdings hallten abgesenen von meinen ersten beiden kaninchen, meine kaninchen nicht sooo ein schlechtes leben.

der zweite grund ist, dass zoofachverkäufer normale verkäufer sind, die oft keine ahnung von den tieren haben die sie verkaufen. wenn sich die leute also bei einem fachmann direkt im laden informieren wollen erhalten sie oft falsche infos. für tierärzte gilt leider oft (im kleintierbereich) das selbe.

viele züchter sind auch nicht grade ein vorbild (im kleintierbereich. wie es bei katzen und hunden ist weiß ich nicht)

einige sach- und fachliteratur ist grottenschlecht. teilweise steht da haarstreubenes drin.

viele tiere zeigen nicht dass sie nicht glücklich sind. einzelhaltungskaninchen werden oft sehr alt. und einige menschen verwechseln langes leben mit glücklichem leben. warum sollte man also beim nächsten kaninchen was ändern? auch falsche fütterung muss nicht unbedingt die länge des lebens beeinflussen.

viele leute sehen halt einfach keinen grund was zu ändern, da ihre tiere glücklich wirken. sie haben sich an der falschen stelle informiert, sodass sie denke sie machen es richtig "der fachmann hat mir aber gesagt dass ist so richtig"... dazu kommt noch dass es teilweise im fernsehn oder bei anderen lleuten falsche haltung vorgelebt wird...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, wenn man das wüsste, könnte man viel Tierleid verhindern.

Die Leute informieren sich eben nicht vorher, wie die Tiere gehalten werden müssen oder es wird gesagt "ach, passt schon irgendwie". Und gerade so ein kleines Tier wie z.B. Meerschweine usw. können sich ja nicht wehren oder so. Hunde oder Vögel dagegen werden mitunter aufmüpfig oder entwickeln Macken, die den Tierhalter vielleicht noch mal zum Nachdenken bringen. Aber leider nicht immer... Und viele Menschen lassen sich ja auch nix sagen, das musste ich auch schon erfahren. Es gibt eben Leute, die meinen alles richtig zu machen, obwohl das Gegenteil der Fall ist.

Für viele Menschen ist ein Haustier oft ein Kinder-/ Partnerersatz, Spielzeug, Dekoration oder Accessoires. Nur wenige Menschen halten sich Tiere ernsthaft aus Interesse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das frag ich mich auch schon immer

besonders bei Kaninchen die oft nur ein Stall "gesschenkt" bekommen obwohl sie zu 2 mind. 6 m² zum hoppeln brauchen um deren Gelenke nicht verkümmern zu lassen

ein Freigehege macht das auch nicht wieder gut !

auch Erwachsene machen Fehler im Punkto artgerechte Tierhaltung,

Das ist entsätzlich wie viele Leute sich Tiere einfach zulegen ohne die Bedingungen die dieses Tier eben hat zu berücksichtigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warscheinlich, weil die sie Langeweile haben und denken, sie durch Haustiere wieder loszuwerden. Oder (z.B. bei Kindern) ihre Freunde haben Haustiere und sie wollen UNBEDINGT auch Haustiere haben. Es gibt da sehr viele Möglichkeiten. Viele wollen sich auch aus Neugier Tiere ins Haus holen, obwohl sie keine Ahnung davon haben (und deshalb kurz vor dem Kauf sich bei den Mitarbeitern vom Zoohandel informieren --> doch die meisten Mitarbeiter geben ihnen falsche Infos). Aber es ist nicht bei jedem Menschen so. Viele haben sich sehr gut über eine Tierart informiert, die sie halten wollen, und haben auch sehr genau nachgedacht, ob das Tier ÜBERHAUPT zu ihnen passt, sie genug Zeit haben, wo die Tierchen dann im Urlaub untergebracht werden ... .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie die Tiere /meistens Hunde/ süß finden und denken das passt schon, was meisten nicht so ne gute Idee war...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In erster LInie ist eine gute Portion Egoismus dahinter,wenn ich nur an mich dabei denke und einen Ersatz suche für einen Partner oder eventuell Kinderersatz. Wenn man von artgerechter Haltung keine Ahnung hat sollte man besser davon absehen,einen Hund zu halten,denn es werden über kurz oder lang Probleme auftreten,sei es in der Ernährung oder auch im Verhalten des Hundes,Katze usw. Manche Leute machen sich auch keine Gedanken über das Tier,weil sie selber denken,es geht ihm gut.Das ist dann die einfachste Art und weise damit umzugehen.Allerdings auf Kosten des Tieres

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da gibt es viele gründe...

viele sind einfach egoistisch und denken nicht an das wohl der tiere. sie suchen nur einen "partner" zum kuscheln und lieb haben. der rest ist nebensächlich.

andere tun es aus langeweile. ein tier bringt eben leben ins haus/in die wohnung

nochmal andere haben sich falsch oder zu wenig informiert und sind dankbar für jede korrektur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil der mensch das gefühl der einsamkeit,verlassenheit,überheblikeit und egoismus kennt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aus dem gleichen grund warum leute autos kaufen obwohl sie nicht fahren können

einen kopf haben obwohl sie in nicht benutzen können

etc etc etc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil sie die zusammenhänge nicht erkennen.

niemand würde versuchen, ein haus zu bauen, ohne es vorher zu erlernen. die folgen dilletantischer arbeit sind den fehlern, die zuvor gemacht wurden, relativ leicht zuzuordnen.

räumt aber ein hund, der täglich 8 std. allein zu hause ist, die bude auf den kopf und kotet sie voll, dann kann man schulterzuckend in den himmel schauen und sich über die schlimme rasse auslassen oder über die boshaftigkeit des tieres, das soviel geld gekostet hat und sich trotzdem nicht den umständen fügt. und das, obwohl man, wie es die großmutter schon wusste, immer schön den hund mit der nase in die hinterlassenschaften getunkt hat. naja, dann muss halt doch ein zwinger her. einen hund kann man eben doch nicht wie einen menschen behandeln, da hatte die großmutter mal wieder recht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Menschen nur an sich denken und nicht an die Tiere.Man sah es ja gestern wieder ,bei der messie Familie ,wie die Tiere da gelebt haben ,echt ekelig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... es gibt ja auch viele Frauen die halten sich einen Mann obwohl sie keine Ahnung davon haben ... ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie erst meinen, süß und putzelig und dann ist man total erstaunt, dass das noch anders kann als süß und putzelig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie egoistisch sind und etwas zum Angeben brauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eben deshalb. Sie haben keine Ahnung, was auf sie zukommt. Und so verwechseln sie Haustier mit Plüschtier...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Das frag ich mich auch sehr oft ... eigentlich jeden Tag.

Liebe Grüße, Flupp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das frag ich mich bei Kindern auch immer...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von welcome1997
03.06.2012, 11:42

warum sollen Kinder das Problem sein auch Erwachsene machen Fehler besonders im Punkto artgerechte Tierhaltung.

0

Was möchtest Du wissen?