Warum hört man nur manche Blitze?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn sich ein Blitz von der Wolkendecke trennt und somit durch die Luft wandert wird die Luft, durch die Temperatur des Blitzes von ca. 30.000°C ausgedehnt.

Diese Ausdehnung findet mit einer Geschwindigkeit über der Schallgeschwindigkeit statt. Durch das durchbrechen der Schallmauer entstennt das Geräusch des Donners was du dann wahr nimmt.

Das Geräusch breitet sich mit einer Geschwindigkeit von ca. 330 Metern pro Sekunde aus.

Logischerweis sind die Blitze die keinen Donner haben zu langsam?liege ich da richtig?

0
@trollmann123

Die sind entweder zu Weit weg, können aber dennoch gesehen werden.

Oder sie verlassen die Wolkendecke nicht und verdrängen somit auf ihrem Weg zum Boden keine Luft.

Schall kann nur eine gewisse Entfernung gehört werden, wie weit kann ich dir aber gerade nicht sagen.

Ist der Blitz also zu weit weg gibts auch kein Geräusch.

0

Blitze hört man nicht, man hört den Donner, und wenn die Sicht klar ist und die Blitze weit weg, hört man halt nix.

den donner hört man den blitz nicht. donner gibt es auch nur wenn der blitz zu boden geht und nach genug in deiner nähe ist. bei wolkenblitzen und wetterleuchten ist kein donner zu hören. das einzige was du vom blitz hörst sind evtl störgeräusche im radio wenn in der nähe ein blitz ist. ich habe das ab und zu das ich son piepen in den ohren habe wenn ein blitz richtig grell ist. das habe ich abaer auch so wenn ein grelles licht aufleuchtet.

Was möchtest Du wissen?