Warum hören wir einen lauten Ton auf größere Entfernung als einen leisen?

6 Antworten

Schall ist eine Welle von Druckluftschwankungen. Je heftiger die Schwankungen, desto lauter der Schall. Diese Druckluftschwankungen nehmen mit zunehmender Entfernung (und zwar im quadratischen Verhältnis zur Entfernung) ab, weil ein Teil der Energie als Reibungsverlust der Luftmoleküle "verbraucht" wird.

In festen Körpern gibt es weniger Reibungsverluste, wenn also der Indianer sein Ohr auf die Schiene legt, kann er dort den Zug aus weiterer Entfernung hören, als nur über den Luftschall.

Deshalb: je höher die Energie an der Schallquelle, desto weiter reicht die Energie, desto weiter kann der Schall gehört werden.

Weil die Schallwellen Stärker sind und sich schneller ausbreiten. Es dauert länger bis sie von der Umgebung geschluckt werden.

weil die schallwellen teilweise von gegenständen (gras, bäume, stühle, etc.) aufgehalten werden und so kommt nicht alles an!

Was möchtest Du wissen?