Warum hören planeten nicht auf sich zu drehen?

9 Antworten

Tatsächlich wird die Rotation der Planeten nach und nach langsamer - und zwar im Wesentlichen aufgrund von Gravitationseffekten (Stichwort "Gezeitenreibung").

Allerdings dauert dieser Prozess ungeheuer lange - die Erdrotation verlangsamt sich um weniger als 2 Millisekunden in 100 Jahren - und wird auch langfristig (d. h. in etlichen Milliarden Jahren) nicht bis zum vollkommenen Stillstand, sondern zur sog. "Gebundenen Rotation" führen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gebundene_Rotation

Himmelskörper, wie Planeten rotieren um ihre eigene Achse weil sie ihren Drehimpuls erhalten. Da es im fast leeren Weltraum nichts gibt was sie abbremst hören sie nicht auf such zu drehen. Der Orbit um einen anderen Himmelskörper wie Sonne oder beim Mond die Erde wird von der Gravitation und der Fliehkraft die sich die Waage halten bestimmt. Siehe auch Keplersche Gesetze.

Ich mein irgendwann muss doch die kämpfte ein Ende haben oder nicht?

soviel ist sicher: Fragen sind leichter zu verstehen, wenn man die automatische Wortergänzung der Handytastatur abschaltet.

Dann könnte man in diesem Fall die Antwort auch besser an das anknüpfen, was ein Ende haben soll.

Was möchtest Du wissen?