Warum hören die meisten Deutschen Mainstream und Popmusik?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Mainstream definiert sich dadurch, dass viele Leute ihn hören. Das heist, der Mainstream wird gerade erst dadurch zum Mainstream, weil viele Leute ihn hören. Daher auch dieses Phänomen, dass viele unbekannte Geheimtipps (Underground) plötzlich zum Mainstream werden, weil immer mehr Leute diese Band kennen und hören.

Tatsächlich gibt es aber auch viele Leute welche die qualität von Musik an deren Popularität festmachen. Das sind dann die klassischen Mitläufertypen. Allerdings ist es umgekehrt genau so dumm "Mainstream" abzulehnen, nur um sich abzugrenzen. Ein erfolgreiches und bekanntes Lied ist ja nicht zwingend immer schlecht.

Weil es einfacher ist mit dem Strom zu schwimmen, als gegen ihn..... ;)

Ich würde meine Individualität niemals für so einen Modeschrott hergeben.........

Ist es wirklich der Sinn von Individualität alles grundsätzlich anders zu machen als alle anderen oder geht es nicht vielmehr darum eben genau dein Ding unabhängig von allen anderen zu machen. Kp kann man verschieden auslegen hab ich mir nur grade so gedacht =)

0
@vale333

Nein, so wie du das siehst, ist das schon richtig.

Das Problem sind z.B. die Medien und unsere Gesellschaft die einem sagen, was du zu haben hast.

Das ganze kannst du im Moment schön mit dem Apfelzeug beobachten.....jeder will es, keiner braucht es......

Das selbe mit Musik, heut zu Tage werden Stars anhand eines Profils erstellt, und dann der Masse vorgeworfen......

Und die unbekannten Künstler, die aus eigener Kraft was schaffen, kommen irgendwann auch in dem Komerzsog und werden solange ausgebeutet, wie es geht......

0

Stör dich doch nicht dran was die anderen hören.... Ist dich egal oder ?

Weil alles mal klein anfängt, das liegt irgendwie in der Natur der Sache.

Was möchtest Du wissen?