Warum höre ich bei fast allen The Doors Liedern die Instrumente auf verschiedenen Ohren?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Anfang der 1960er Jahre war die Mehrspurtechnik noch in den Kinderschuhen. Bei den Monoaufnahmen wurde alles in einem Take aufgenommen und direkt vom Mischpult auf's Band gebracht. Machte jemand einen Fehler, so musste alles von vorne aufgenommen werden.

Als Stereo aufkam, da war dies die vorerst einzige Möglichkeit, Instrumente getrennt aufzunehmen - aber nur auf zwei Spuren. Daher wurden die einzelnen Schallquellen auf die beiden Spuren verteilt. Wenn jetzt jemand falsch spielte, dann mussten nur die Instrumente der entsprechenden Spur neu aufgenommen werden. I.d.R. wurden aus diesen Aufnahmen später Mono-Pressungen gefertigt, damit alles mittig war.

Erst in den 1970ern gingen die Plattenfirmen dazu über, die Original-Masterbänder zu benutzen, um daraus Schallplatten in Links-/Rechts-Stereo zu fertigen. Der Vorteil für den Hörer: Er kann das Verhältnis der Spuren zueinander mit dem Balance-Regler des Verstärkers selber mischen.

Wenn Dich die scharfe Abgrenung der Spuren stört, dann kannst Du sie z.B. mit Audacity nachbearbeiten. Dabei kannst Du alles weiter in die Mitte rücken und auch das Verhältnis der Spuren zueinander selber bestimmen.

Sehr informativ, danke für die aufschlussreiche Antwort ;D ^^

0
Von Experte Vando bestätigt

Das nennt man „Stereo“.

Früher, zu Zeiten der Doors, hatte man die Kanaltrennung etwas übertrieben; heute ist Stereo mehr „natürlich“

Mit anderen Worten: Das ist so gewollt. :-D

2

Danke dir, mich stört das nicht, aber habe mich sehr gewundert, da es bei vielen anderen nicht so ist. Jimi Hendrix hat das Problem nicht, Led Zeppelin auch nicht etc. Aber habe mich das schon fast mein ganzes Leben lang gefragt ;D

Danke dir!

1
@SachsenSimon

dat ist zwischendurch auch mal wieder im kommen gewesen . bei so einigen elektro stücken ganz wichtiger bestandteil .

0
@Tommyleinchen59

naja , stört dann doch schon wenn ein instrument gar nicht existiert für mein tinitus ohr und ich den kopfhörer anders aufsetzen muss.

0
@Tommyleinchen59

. wenn das hin und her geht wäre das ja noch nachvollziehbar . ansonsten will ich raum klang und nicht, an der falschen box stehen ;) und mono ist halt mono . da wird dann was laut und leiser und nicht wechsel fern und nah. sonst gäbe es ja stereo auch nicht . aber ganz weg ist halt doof . tut auch eigentlich nicht nötig. aber klar man kann alles entschuldigen alles mit gründen füllen und immer den produzenten mit klatschen und jubel begrüßen . tztztz , ich kann ja auch einfach stumm stellen . ich weiß. und tinitus ist nicht taub nur einige frequenzen sind nicht da.

1

Was möchtest Du wissen?