Warum hilft der Vatikan nicht den christlichen Flüchtlingen, die aufgrund ihres Glaubens zum Teil von Schlauchboten getreten werden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man kann zugunsten des Vatikans nur inbrünstig hoffen, daß er auf "weniger öffentlichen Wegen" sein Gewicht in die Wagschale wirft... Anders kann man das momentane Schweigen nicht deuten.

P.S. Ich bin nicht katholisch, mochte den "neuen" Papst aber dennoch sehr.

Sonneblume101 27.08.2015, 22:50

Da hast du vielleicht Recht. Aber sonst hat unser Papst (den ich persönlich auch sehr mag) immer eine Meinung zu allem, aber wenn so was ist, will keiner im Vatikan was gehört haben?!

Das enttäuscht mich wirklich sehr!

0
BaronDeRais 28.08.2015, 10:04

Ich glaube auch das es so ist.

Würde auch politisch kontraproduktiv sein nur den christen zu helfen obwohl der papst katholisch ist. Schliesslich redet er ja die ganze zeit von "humanitär" und nächstenliebe und was weiss ich was.

Er müsste also alle "retten" und das geht nicht wirklich. 

Über die diäzösen (schreibt man das so ?) wird sicher das eine oder andere geschickt. Geld oder vl sonst irgentwas.

0
Sonneblume101 29.08.2015, 15:29
@BaronDeRais

Nur weil ein Flüchtlingsheim vom Vatikan finanziert wird und der Fokus in erster Linie auf den christlichen Flüchtlingen liegen würde, heißt das ja nicht, dass alle anderen nicht aufgenommen werden.

Ich selbst war jahrelang auf einer kath. Schule und wir hatten auch Kinder atheistischer, muslimischer oder teilweise (wenn auch sehr selten) jüdischer Eltern. Die religiöse Zugehörigkeit ist kein Ausschlusskriterium, das ist es ja wie gesagt bei Schulen, Kindergärten usw. auch nicht, aber jeder Muslim muss sich damit abfinden, dass dort viele Christen sind und dass dort keine Diskriminierung des Glaubens stattfinden darf.

Ich finde es sehr interessant, dass gleich von Diskriminierung die Rede ist, wenn es heißt, dass kath. Flüchtlingsheime (meiner Meinung nach) erforderlich wären um die Gewaltausartungen zu unterbinden so gut es eben geht. Wenn du (oder wer auch immer) an einer kath. Schule vorbeiläuft, denkt aber keiner an Diskriminierung. Warum geht man denn automatisch davon aus, dass die Diskriminierung anderer Glaubensrichtungen Voraussetzung hierfür sein muss? Hätte ich gesagt, dass es Flüchtlingsheime nur für Muslims geben sollte, hätte ich sicherlich nicht so viel Kritik erhalten... ist es heutzutage schon so weit, dass Katholiken gleichgesetzt werden mit Nazis, die keine Muslims dulden? Ich schrieb von Flüchtlingsheimen für Christen, nicht von Flüchtlingsheimen NUR und AUSSCHLIEßLICH für Christen...

0
AlderMoo 29.08.2015, 16:14
@Sonneblume101

@sonnenblume101:

Auf wessen Post ist diese Deine Kommentierung gerichtet? Da sie unter meinem Post steht, möchte ich betonen, daß ich mich nicht angesprochen fühle, weil die in Deinem Post angesprochenen Kritikpunkte hier nirgends erwähnt wurden.

Vielleicht möchtest Du mal ein wenig konkretisieren, wen Du damit meinst.

0

Wenn der Vatikan nur christliche Flüchtlingen helfen würde, würde er sich vermutlich der Diskriminierung strafbar machen und zweitens würde es den Konflikt zwischen Muslime und Christen nur noch verschlimmern.

Was möchtest Du wissen?