warum hieß es damals das "dritte" reich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, die gab es.

Das erste Reich war das durch Karl den Großen wiederbegründete Römische Reich, aus dem sich das Heilige Römische Reich deutscher Nation entwickelt hat. Existenzdauer: 800-1806.

Das zweite Reich war das Deutsche Kaiserreich von 1871 (bis zur Abdankung Wilhelms II. 1918).

Das Dritte Reich dann ab 1933. Die Bezeichnung stammt selber aus den 20iger Jahren. Wer sie aber geprägt hat, kann ihn nicht sagen.

Das Problem: Dem Führer hat der Name nicht so gefallen. Schließlich war das "Reich" eine Anspielung auf die monarchische Tradition Deutschlands - und mit Monarchie hatte die NSDAP nichts am Hut.

Karl der Große, dann das mit Wilhelm und dann das 3. D.R. Das hat Hitler dann kaputtgemacht. Ein 4. Reich wird es (hoffentlich) nicht geben ;)

Die Zahl Drei spielt in der Zahlensymbolik eine bedeutende Rolle. Eine Dreiheit (Trias) wird oft verwendet, um einen Zyklus zu beschreiben oder eine alles umfassende Gruppe darzustellen (z. B. Dreifaltigkeit).

Drei Reiche gab es in christlicher Theologie und in utopischer Geschichtsphilosophie.

Der Publizist und Mitbegründer der NSDAP Dietrich Eckart hat 1919 den Begriff in Richtung einer Verbindung von religiöser Heils- und Erlösungserwartung und politischen Zielen geprägt.

Der antidemokratische Nationalist Arthur Moeller van den Bruck veröffentlichte 1923 ein Buch mit dem Titel „das dritte Reich“. Bei der Einteilung war das erste Reich das Heilige Römische Reich Deutscher Nation (962 – 1806), das zweite Reich das Deutsche Kaiserreich (1871 – 1917) und das dritte Reich eines, das noch folgen und eine Verbindung von Nationalismus und Sozialismus bringen sollte. Der Autor gehörte zu einer Strömung, die als „konservative Revolution“ bezeichnet wird. Das Buch erschien in weiteren Auflagen und hat das Schlagwort stark verbreitet.

Die Nationalsozialisten haben bei der Verwendung des Namens auch an ein mächtiges Deutschland gedacht. Die von ihnen abgelehnte und angegriffene Weimarer Republik (in der Verfassung ausdrücklich „Deutsches Reich“ genannt) bezeichneten sie als „Systemzeit“. Sie galt höchstens als Zwischenreich (vgl. insgesamt http://de.wikipedia.org/wiki/Drittes_Reich" target="_blank" rel="nofollow).

Reisen in die Vergangenheit: Was sind die Vorteile und Risiken?

Angenommen, Ihr könntet in ein beliebiges Zeitalter bzw. Jahr zurück reisen, um dort kurzzeitig zu leben oder ggf. auch Dinge zu verändern; welche Zeit würdet Ihr auswählen und warum?

Fändet Ihr die Möglichkeit, in der Zeit zurück zu reisen, generell sinnvoll? Und was wären die Gefahren, die eine solche Zeitreise bergen könnte?

Wir sind gespannt :-)

...zur Frage

Warum heisst das heutige Deutschland nicht "viertes Reich" oder "deutsches Reich"?

Das römisch-deutsche Reich war das erste Reich , das Kaiserreich das zweite und zur NS Zeit war es das dritte Reich. Wieso heisst das heutige Deutschland also nicht "viertes Reich" oder wenigstens "deutsches Reich"?

...zur Frage

Wie bekam man die Kurwürde im Heiligen Römischen Reich deutscher Nation

War die Kurwürde im Heiligen Römischen Reich deutscher Nation an ein bestimmtes Territorium gekoppelt und wenn man dieses regierte war man Kurfürst oder wie bekam man die Kurwürde? (so im 16./17.Jhdt; PS: die 8.Kurwürde interessiert mich nicht)

...zur Frage

Wer kennt sich im römischen Reich aus?

Früher hieß ja Großbritannien, britannia wie nannte man die Einwohner damals, britanier

Das gleiche gilt für Gallia, wie nannte man die Leute dazu?

Danke

...zur Frage

Haltet ihr Zeitreisen für möglich, falls ja warum?

Also, Ich selbst denke ja nicht, dass Zeitreisen möglich sind, aber haltet ihr es für möglich, dass es sowas geben würde, wenn ja warum?

(Bitte keine Beleidigungen)

LG Dhalwim

...zur Frage

Welches sind die 3 Reiche in der Nazipropaganda?

In der Nazipropaganda wurde immer vom 3. Reich gesprochen. Welche Zeit gilt als erstes bzw. zweites Reich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?