Warum herrscht Krieg in Libyen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

http://www.geolitico.de/2011/12/14/gaddafi-angeblich-mit-einer-eisenstange-gepfahlt/Libyen war das am höchsten entwickelte Land auf dem afrikanischen Kontinent. Natürlich gibt es in jedem Land, wie z.B. in Deutschland auch, Gruppen, die mit ihrer Führung/Regierung nicht zufrieden sind. Das war auch in Libyen so. Wobei es in Libyen eine kleine Minderheit war, die eine Revolution angezettelt hat. Mehr als die Hälfte der Rebellen waren Ausländer, darunter terroristische Gruppen.

Da Gaddafi sich mit den Jahren bei den westlichen Grßmächten sehr unbeliebt gemacht hat, passte diese Revolte den westlichen Ländern sehr ins Konzept und sie unterstützten die Revolte. Da die Rebellen sich aus verschieden Gruppen zusammensetzten mit sehr verschieden Zielen war es eigentlich klar, dass es nie ein richtiges Konzept gegeben hat, wie die Zeit nach Gaddafi aussehen würde. Das ist jetzt 6 Jahre her, und es herscht immer noch Chaos.

nach dem Tod von Gaddafi

Es muss definitiv heissen: nach dem Mord an Gaddafi. Er wurde von seinen Gegnern gejagt. Natoländer haben den Rebellen mit Hilfe von Satelitenüberwachung geholfen Gaddafi aufzuspüren und haben dem Mord an Gaddafi mehr oder weniger zugeschaut.

Berichte zu der Revolution gibt es sehr viele. Allerdings kommt es darauf an, wer sie verfasst hat.

am 20.10.2011 wurde die Chronologie noch sehr nüchtern zusammengefasst:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/chronologie-des-kriegs-wie-sich-libyen-von-gaddafi-befreite-a-792996.html

am 25.10.2011 wurde dann auf einmal höchst empört über allerlei Kriegsverbrechen der Rebellen berichtet:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/massaker-und-hinrichtungen-kriegsfuehrung-libyscher-rebellen-geraet-ins-zwielicht-a-793902.html

Ein Jahr später hatte die IS einen stützpunkt in Libyen und viele Teile Libyens unter Kontrolle.

Im September 2012 stürmten sie das amerikanische Konsulat in Bengasi und ermordeten den ameikanischen Botschafter und drei Mitarbeiter. Die USA und GB und Frankreich hatten in Libyen also genauso ein Chaos kreiert wie im Irak. Well done!

http://www.geolitico.de/2011/12/14/gaddafi-angeblich-mit-einer-eisenstange-gepfahlt/

hier geht es um eine Talk show in der Peter Scholl-Latour anwesend war. Wenn ich irgendjamnden etwas wirklich glaube, dann sind es Aussagen von Peter Scholl-Latour

Komisch, ich habe hunderte interessant Sachen zu dem Thema gefunden nur indem ich den Suchbegriff "Gaddafi penetriert" eingegeben habe.

Da ist von Seite der Nato damals eine riesige Sauerei abgelaufen und ich persönlich werde so was nie vergessen. Ich war fast das ganze Jahr 2011 in Ägypten während der ägyptischen Revolution und habe viele Flüchtlinge aus Libyen dort kennengelernt und mich mit ihnen unterhalten. Ich habe auch libysche Rebellen in Ägypten kennengelernt, die dort Fronturlaub machten. Ein assoziales Pack.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Krieg ist ausgebrochen als Europa und USA Lybien angegriffen haben um Gaddafi zu stürzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wrigley
05.03.2017, 04:37

und wer genau bekriegt sich gerade in Libyen ?

0

Was möchtest Du wissen?