Warum heißt Kaiser-Natron "Kaiser-Natron"?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das frage ich mich auch.

Fest steht, dass es "Kaiser Natron" schon seit weit über 100 Jahren gibt, und damals hatte Deutschland noch einen Kaiser, und mit dem KAISER zu werben, war sicher keine schlechte Idee. Meine Vermutung ist, dass DIES der Grund für den Namen des Produkts ist.

Hersteller des berühmten Kaiser-Natron ist seit jeher die Firma Holste aus Bielefeld., nicht etwa eine Firma namens "Kaiser".

Meines Wissens ist das ebenfalls schon sehr alte Bullrich-Salz (Konkurrenzprodukt)  von der Zusammensetzung her praktsich dasselbe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaiser Wilhelm II ließ zu seiner Zeit einige Produkte in Deutschland einführen, die er für nützlich hielt. Z.B. wurden Heringe früher nur in Deutschlands Küstenstreifen gegessen. Der Kaiser propagierte Heringe in ganz Deutschland als gesunde, eiweißreiche Kost. Urlaub war unbekannt bis Kaiser Wilhelm II die Seebäder gründete und den Deutschen den Aufenthalt dort schmackhaft machte. u.s.w.

Kaffee war damals unbekannt, wurde durch Kaiser Wilhelm II bekannt gemacht. Zufällig hieß eine Warenkette damals auch noch Kaiser, gemäß des Nachnahmen des Eigentümers. So kam es zu Kaiser´s Kaffeegeschäft, in dem auch andere Haushalts- und Kolonialwaren gemäß Kaisers und Kaisers Weisung verkauft wurden. Und weil der Kaiser Natron für nützlich für das Volk hielt, wurde es dort angeboten als "Kaiser Natron". 

Der Name wurde bis heute von den Siegermächten nicht verboten, weil man sagte, er würde ja nicht an Kaiser Wilhelm II erinnern, sondern an den Unternehmenseigner Kaiser.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bswss
01.05.2016, 09:53

Ja, aber ein  geschäftlicher Zusammenhang zwischen der Firma Kaiser's Kaffee (existiert praktisch noch heute, wird bald Edeka-Tochter) und Kaiser- Natron der Firma Holste besteht nicht (außer dass sie fast zur selben Zeit gegründet wurden).

0

Was möchtest Du wissen?