Warum heißt es vollziehende Gewalt und gesetzgebende Gewalt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Gesetzgebende Gewalt:

Das ist die Politik die Gesetze und Verordnungen erlässt.

Vollziehende Gewalt:

Das ist das Gericht, die Polizei und/oder Ordnungspersonal, was dann die beschlossenen Gesetze und Verordnungen durchführt.

Dies resultiert aus der in Deutschland geltenden Gewaltenteilung. Damit ist gewährleistet, dass die Gewalt des Staates nicht missbraucht werden kann.

Siehe auch hierzu diesen Link:

http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/politiklexikon/17567/gewaltenteilung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beides sind nur Teile der jeweiligen Gewalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil man unter "Exekutive" und "Legislative" was anderes versteht als Parlament und Regierung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das Parlament keine Gewalt "vollzieht":

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das stammt aus der Rechtsphilosophie, Gewaltenteilung statt Autokratie oder absolutistische Monarchie oder Diktatur. Die Gewalten haben eben in den einzelnen Ländern verschiedene Namen, Unterhaus, Repräsentantenhaus, Sejm, Knesset.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das falsch wäre?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?