2 Antworten

Moin,

alles komplizierte Worte hier.

Hypoparathyreoidismus: Unterfunktion der Nebenschilddrüse mit verringertem Parathormon-Spiegel.

Pseudohypoparathyreoidismus (PHP): Nebenschilddrüse funktioniert, normale, ggf. sogar (durch fehlende negative Rückkopplung entstehende) erhöhte Parathormon-Spiegel bei Hypocalciämie. Das Parathormon hat keinen Effekt, da durch genetischen Defekt die Rezeptoren nicht ansprechen. Die Symptome sind denen des Hypoparathyreoidismus gleich, sodass dieser Erkrankung ein "Pseudo-" vorangestellt wird.

Pseudopseudohypoparathyreoidismus (Pseudo-PHP): Symptome und Laborbefunde (fast) wie bei einem PHP, jedoch ohne Vorliegen einer Hypocalciämie. Er wird ebenfalls durch Genmutationen verursacht. Dabei ist, wie bei dem PHP, ein Rezeptorprotein in seiner Funktion gestört.

Ist deine Frage damit geklärt oder bestehen noch Unklarheiten? ;)

Lieben Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das alles unterschiedliche Erkrankungen sind!

Hypoparathyreoidismus ist eine Unterfunktion der Nebenschilddrüsen.

Pseudohypoparathyreoidismus zeigt die gleichen Symptome wie Hypoparathyroidismus, obwohl die Nebenschilddrüsen richtig arbeiten. Es steht zu wenig Calcium zur Verfügung.

Bei Pseudopseudohyporathyreoidismus hat man die gleichen Symptome wie bei den ersten beiden, aber die NSD arbeiten richtig und der Calciumstoffwechsel ist in Ordnung. Stattdessen liegt eine Genmutation vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?