Warum heißt es "lebenslange Haft", wenns doch gar nicht ein Leben lang ist?

28 Antworten

Es ist in Deutschland so, daß man bei einer Haftstrafe nach der Hälfte der Zeit überprüft, ob man jemanden vorzeitig aus der Haft entlassen kann. Und bei lebenslanger Haft, kann man halt nicht festmachen, wann die hälfte rum ist. Deshalb ist das ein bestimmter Zeitraum von ich glaube 25 Jahren oder so. Und unser Rechtssystem bassiert ja auf Reintegration. Daher ist es fast schon standart, jemanden nach dieser Zeit rauszulassen, wenner lebenslänglich bekommen hat. Aber wenn z.B. ein Gericht die Schwere der Schuld feststellt, wird einem diese Möglichkeit genommen und er ist wirklich bis zum Ende seines Lebens im Gefängnis.

Lebenslang heisst bei uns ca. 25 Jahre. Unter bestimmten Voraussetzungen kann man schon vorher entlassen werden, wenn mindestens Zweidrittel der Strafe verbüßt wurden.

Auf der anderen Seite:

Wurde eine besondere Schwere der Schuld festgestellt, heisst es oftmals tatsächlich im warsten Sinne des Wortes "lebenslang".

das versteh ich auch nicht in deutschland heißt des nur 15 jahre und das ist doch net lebenslang ich finde schwerverbrecher sollten auch in deutschland lebenslang hinter gitter sitzen also bis zu ihrem tod so wie die das in amerika machen ist echt viel besser die müssen mal aus ihrem fehler was lernen diese penners, weil die bringen einfach unschuldige kinder um oder was weiß ich was und dafür müssen sie einfach büßen!

Bedeutet 15 Jahre Haft und lebenslange Sicherheitsverwahrung lebenslänglich? wird man dann für immer im Gefängnis sein?

...zur Frage

Trennungsunterhalt-lebenslang?

Hallo, wir haben folgendes Problem. Mein Stiefdad hat eine Exfrau, die man eher als Furie oder Dämon beschreiben sollte, für die er bei der Heirat wohl so ein Dokument unterschrieben hat, wonach er sich lebenslang verpflichtet, für sie zu sorgen. Nun, will die Hexe in eine andere Stadt ziehen, mit ihren Hexentochter, kriegt dort aber keine Wohnung, da Arbeitslosengeldbezieherin. Nun verdient mein Stiefdad ganz gut (wovon der Großteil allerdings für ein Haus weggeht) und die Hexe will ihn zwingen, für die beiden eine Wohnung auf seinen Namen und natürlich seine Kosten zu mieten, sonst droht ihm von ihrer Seite aus eine Klage. Nun die Frage (ein Termin beim Anwalt steht in ein paar Wochen schon), kommt sie damit wirklich durch? Ist es möglich, dass diese Verpflichtung lebenslang gültig ist, in Anbetracht der Tatsache, dass in Deutschland im Grunde nichts wirklich lebenslang ist, nicht einmal die lebenslange Haft? Das kann doch nicht sein, dass sich diese Hexe jetzt ihr ganzes Leben lang zurücklehnen kann...!?!??

...zur Frage

Warum heißt es lebenslange Haftstrafe wenn es nur 15 Jahre (in Deutschland) und 20 Jahre in Österreich sind?

...zur Frage

wie lange ist Lebenslange haft in Südafrika?

zum Bsp: Lebenslange haft in Deutschland ist 15 Jahre und ich soll wissen wie lange es in Südafrika wissen, weil ich es nicht finde :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?