Warum heißt es "Islamisten"?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

"Denn eben wo Begriffe fehlen,
da stellt ein Wort zur rechten Zeit sich ein."

schrieb ein deutscher Dichter.

Man wollte eben für den islamischen Abschaum, der im Nahen Krieg führt und den Westen mit Terror überzieht, ein Wort verwenden, das Platz lässt für die Masse der friedlichen Muslime. Damit drückt man aus, dass die Mehrheit der Muslime nicht so ist.

Schwierig wird es allerdings, wenn Politiker meinen, es gäbe nur "einen" Islam. Dann verwischen sie die Grenze zwischen den friedlichen Muslimen und den Islamisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen mit extremen christlichen Ansichten heißen Evangelikale, Kreatonisten oder christliche Fundamentalisten, es gibt also auch Bezeichnungen für diese, da aber Islamisten in Europa wesentlich präsenter sind, fallen die eher auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aliha
12.07.2017, 19:13

Vor allem schneiden diese christlichen Spinner nicht anderen Menschen die Köpfe ab.

1

Hast du einen anderen Vorschlag?

Zudem gibt es keine Christen, die ihres Glaubens wegen anderen Menschen die Köpfe abschneiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bergquelle72
12.07.2017, 19:04

heute (hoffentlich) nicht mehr ...

0
Kommentar von ModernSwipe
12.07.2017, 19:11

extremistische Muslime, hab ich doch bereits erwähnt hahaha

0
Kommentar von Kranich67
12.07.2017, 19:13

*hust* KKK *hust*
*hust* The Army of God *hust*
*hust* Anti Balaka *hust*
*hust* Lords Resistance Army *hust*

Ich denke ich muss zum Arzt :/

0

Weil Islamisten was anderes wie Muslime Sind. Ganz einfach. Außerdem kann es dir doch egal sein wie es heißt oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ModernSwipe
12.07.2017, 19:20

Ohhhh, schaut mal, ein Muslim der sich angegriffen fühlt. Wie süß :3

0
Kommentar von namenlos810
12.07.2017, 19:40

Du scheinst dich eher von der Bezeichnung Islamisten angegriffen zu fühlen xd

0
Kommentar von namenlos810
12.07.2017, 20:01

Oh Mann. Geh schlafen. Ist schon sehr spät für dich.

0

Da es auch keine Islamen gibt, bleibt gottseidank die ausgleichende Gerechtigkeit erhalten, hätte das wieder ein Puff gegeben, wenn dem nicht so wäre! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der Islam gerade in der welt schlecht dargestellt wird, nennen die medien die extremistischen muslime "islamisten". wenn man muslime sagen würde, würden sich hier die normal liberalen muslime angegriffen fühlen - wobei man sich das bei Islamisten auch tun sollte, da der name islam eine wichtige Bedeutung für die muslime hat. Ganz einfach nur "terroristen" würde passen, aber es geht wieder darum eine Gruppe auszusortieren, die hier in unserer welt nicht passt. Leider müssen unsere normalen muslime darunter leiden. Die welt ist leider eben nie gerecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aliha
12.07.2017, 19:11

"Normale Muslime" hatten vor kurzem die Gelegenheit gegen diese Verbrecher zu demonstrieren, leider haben das nur sehr wenige getan und die größte und einflussreichst Gruppe hat sich dieser Demonstration aus fadenscheinigen Gründen ganz verwehrt.

0
Kommentar von MentalTro
12.07.2017, 19:16

ich gebe dir aliha auch recht, aber würdest du sie fragen würde jeder dir sagen, dass das miese ars******** sind. Ich denke die "normalen" Muslime haben einfach nur Angst damit konfrontiert zu werden, sie möchten in ihren vier wänden bleiben und darüber überhaupt nicht sprechen.

0
Kommentar von MentalTro
12.07.2017, 19:19

ModernSwipe - naja, die muslime nicht, die wollen einfach nur in frieden und normal ihre Religion ausleben. Man kann die Schuld paar Idioten nicht gleich auf alle geben. Diese Terroristen sind keine Muslime.

0

Die Bezeichnung wurde im Westen erfunden. Hier gebe ich ausnahmsweise mal Erdogan recht. 

"Diese Bezeichnungen sind sehr hässlich, es ist anstößig und eine Beleidigung unserer Religion. Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam und damit hat es sich" (Erdogan)

Die Forderung, die Muslime sollen sich von einem “fundamentalistischen Islam” abgrenzen, ist unsinnig, da er auf einer westlichen Projektion basiert, die in der islamischen Welt kein Gegenstück findet. Schon in der arabischen Sprache existiert kein Wort, welches dem Sinn nach unserem Verständnis von “Fundamentalismus” entsprechen würde. Somit benutzt man eine europäische Lehnübersetzung, um eine Forderung zu verdeutlichen, die jedem “gläubigen” Muslim fremd ist.
Dem Islam selbst fehlt es an der nötigen Trennschärfe, um zwischen “liberalen” und “fundamentalistischen” Islam zu unterscheiden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil bewusst gegen Muslime und den Islam gehetzt wird! Man möchte sagen das der Islam was mit Terror zu tun hat und einen angeblichen "Muslim" der einen Anschlag verübt mit dem Islam zu verantworten.Vom christlichen Terror oder in der Art hört man nie was wird man auch nicht da dieser dann psychisch krank ist oder Familiendrama hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?