Warum heißt es in der deutschen Musik "h" und nicht "b"?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

weil man das B irgendwie nicht lesen konnte und als H missverstanden hat oder umgekehrt. man schrrieb von Hand und b und h kleingeschrieben sehen ähnlich aus.

die erklärung stimmt, haben wir in der schule durchgenommen!

0

Die "Verschrieben-Verlesen-Theorie" ist leider ein "Mythos" der in Schulen allzuoft verbreitet wird! Wer´s wirklich wissen will kann im Mittelalter - aufkommende Chromatik - b rotundum - b quatratum und deren damalige grafische Zeichen (ein b dessen Bauch aus einem (Halb)Kreis und ein b, das aus einem einem senkrechten Strich und einem direkt angefügten Quadrat besteht) den Beginn einer Antwort finden! Die Briten und später alle englisch sprachigen Länder haben die Ursprungstonleiter ABCDEFG gelassen, deutschsprachige Länder haben mit der aufkommenden Chromatik und die dadurch entstehenden Schwierigkeiten einer genauen Tonbezeichnung begonnen das B (damals b rotundum) mit dem Buchstaben H (damals b quadratum) zu unterscheiden. Ich weiß....nicht so ganz einfach, aber mir lag daran, dass dieser Verlese-Unsinn, der in dieser Sache oftmals in Schulen gelehrt wird einfach mal beginnt ein Ende zu bekommen! Die ein oder andere Frage bleibt für mich noch offen, aber: verlesen oder verschrieben hat sich da niemand!!

Vielen Dank für diese Antwort, das ist sehr interessant! Ich würde das auch als hilfreichste Antwort auszeichnen, aber das ist ja leider nicht mehr möglich. Danke nochmal für die Mühe, NomisTrebla

0

Vielen Dank für diese Antwort, das ist sehr interessant! Ich würde das auch als hilfreichste Antwort auszeichnen, aber das ist ja leider nicht mehr möglich. Danke nochmal für die Mühe, NomisTrebla

0

stimmt genau. Guck dir z.B. mal ein kleines b und ein kleines h in Fraktur an - die Ähnlichkeit ist frappierend.

Was möchtest Du wissen?