Warum heißt es immer "und ein Deutscher"?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Klar ,das Gleiche, es wird Betroffenheit erzeugt unter dem Motto, auch du haettest unter den Opfern sein koennen. Es gibt ja in Wirklichkeit nicht den Deutschen, oder den Ami, oder den Spanier. Das sind Dinge, die uns eingepflanzt wurden, um uns an den Staat zu binden, um nicht zu denken, dass du vielleicht frei sein koenntest. Wenn Deutsche unter den Opfern sind hast du mehr Interesse an der Berichterstattung, als wenn es "nur" ein paar Schwarze aus Afrika sind, dann naemlich schaltest du weiter! Es interssiert dich einfach nicht. Sehe es mal so, wenn in Russland 100 Tote durch einen Terroranschlag getoetet werden, glaubst du, die Facebook Menschen zeigen aus Solidaritaet den Petersplatz mit Russischen Farben usw. Eher nicht, es ist alles manipuliert. Wenn 20 Deutsche darunter sein wuerden, dann gibt es bereits Sondersendungen mit Nummereinblendung. Naja, du kennst das. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

´Wenn du in Spanien leben würdest, dann würde es heißen ein Spanier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil wir in Deutschland sind wärst du in einem anderen Land z.B in Schweden würde das auch so sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil wir hier in Deutschland leben, würdest du das in Russland etc. schauen, würden die dann auch die jeweilige Nationalität nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er in deutschland lebt und papiere hat ist er deutscher staatsbürger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?