Warum heißt es Freistaat Bayern?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hat was mit freier Namenswahl zu tun. Aber Bayern udn der Freistaats Sachsen waren früher auch beides Königreiche, während BaWü z. B. aus verschiedenen Fürstentümern zusammengesetzt wurde.

wie schaut es mit meinen Bundesland Niedersachsen aus? Wohl eher nicht, aber wir haben ja hier auch einen Prinzen.

0
@Eisblume2009

Das ist richtig und ausserdem auch mein Bundesland. aber nach dem 2. WK ist Niedersachsen als Kunstgebilde der Briten aus der Taufe gehoben worden. Es wurden auch das Herzotum Oldenburg und das Fürstentum Westfalen Lippe/zum Teil, mit einbeogen.

Unser Prinz ist übrigens, weil die Hannoverschen Könige über ca. 100 Jahre auch englische Könige Waren (u. A. Georg V.) auch noch in der englischen Tronfolge verzeichnet. Wenn es die erste ca. 70-80 dahinraff, wird Caroline als seine Frau Königin von England.

0

Weil es eben ein Freistaat ist (ähnlich wie Republik) als Abgrenzung zur Monarchie. Übrigens heissen Sachsen und Thüringen ebenfalls Freistaat vorneweg.

Der bayerische Staatsname lautet seit 1919 offiziell "Freistaat Bayern

Meyers Lexikon sagt: Freistaat, im 19. Jahrhundert entstandenes deutsches Synonym für Republik (im Sinne eines »freien Volksstaates« im Unterschied zur Monarchie); innerhalb der Weimarer Republik amtlicher Name der deutschen Länder (außer Baden und Hessen); nach 1945 amtliche Bezeichnung für Baden (bis 1953), Bayern sowie Sachsen (1947‒52 und seit 1990) und Thüringen (seit 1993).

Was möchtest Du wissen?