Warum heißt es eigentlich nicht Kakaolade sondern Schokolade?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Pflanze wurde von den Olmeken 'cacao' genannt, dies wurde ursprünglich jedoch 'kakawa' gesprochen. Die Maya übernahmen das Wort 'cacao', bezeichneten aber die bereits gezüchtete Form des Kakaobaumes damit.

Für die Entstehung des Wortes 'chocolate' sind die großen Schwierigkeiten der Spanier beim Erlernen einheimischer Sprachen verantwortlich. Sie passten die Wörter einfach ihrer Sprechweise an. Die Maya nannten die Schokolade 'chocol haa', die Azteken 'xocoatl'. Die Spanier verbanden daraus 'chocol' (=heiß) mit 'atl' (=Wasser). Da sie jedoch 'tl' am Ende eines Wortes nicht aussprechen konnten, änderten sie es einfach in 'te'. So entstand schließlich das Wort 'chocolate'. Heute werden die Pflanzen und Früchte im Deutschen Kakao (im Englischen cacao oder mancherorts auch cocoa) genannt. Nach der Verarbeitung lautet der Name im Deutschen Schokolade (im Englischen, Spanischen und Portugiesischen chocolate).

Die wissenschaftliche Bezeichnung für den Kakaobaum ist 'Theobroma cacao' nach dem schwedischen Naturforscher Linné. Theobroma bedeutet "Speise der Götter" und diesem wurde das in Mittelamerika übliche Wort 'cacao' angefügt

weil der Erfinder patent rechte auf Schokolade und Kakaolade hat :D D:D nein weil es die Kakao bohnen gibt und Schokolade stammte vom Französischen her und das hört sich halt Eleganter an und so wurde es zu Schokolade du kannst aber auch kakaolade sagen aber Schokolade ist halt International

Was möchtest Du wissen?