Warum heisst es eigentlich "auf" Schalke?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hat LittleGiant im Januar hier im Forum beantwortet: Schalke ist ein Stadtteil von Gelsenkirchen. Bis 1973 trug der FC Schalke 04 seine Heimspiele in der Glückauf-Kampfbahn in Gelsenkirchener Schalke aus. In den 1930er Jahren gab es noch keine "Vollprofis". Die Spieler hatten neben dem Fußball auch noch einen "richtigen" Beruf. 9 Schalker Spieler der damaligen Meistermannschaft haben damals unter Tage gearbeitet, und "die Kumpel" haben sich damals unter Tage mit "auf Schalke" begrüsst, und sagten: "Wir fahren auf", was soviel wie "Feierabend haben" bedeutet. LG murkeltimo

Sorry, ich hatte zwar bei den alten Antworten geguckt aber nicht´s gefunden. Danke dafür !

0
@aleida

Hi, habe anscheinend den Kommentar verwechselt. Meinte Willi/Vinzig.

0

Kumpel grüßen sich unter Tage mit "Glück auf" und nicht mit "auf Schalke"

0

Der Ruhrpott hat schon immer seine eigene Grammatik gehabt :D Akzeptier es einfach, genau so wie die Schwaben fast immer WO als Relativpronomen benutzen. Wer kann so was erklären?

Wer aus dem Ruhrgebiet kommt weiß, dass alle Bergmänner,die unter Tage gearbeitet einen Spruch hatten der lautete: "Glück Auf" !!! damit sie auch immer wieder gesund nach oben kommen. Und so wurde das " auf" auch für den Fußballverein übernommen, damit sie in diesem Sinn immer wieder nach oben kommen.

Was möchtest Du wissen?