Warum heißt es Drittes Reich? Erstes 2. reich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Begriffe beziehen sich auf Deutschland. Karls Fränkisches Reich umfaßte jedoch wesentlich größere Gebiete - u.a. auch das heutige Frankreich.

"Erstes Reich" meint das Heilige Römische Reich Deutscher Nation. Es entstand im 10. Jahrhundert unter den Ottonen aus dem ostfränkischen Reich und bestand bis 1806. Mit Karl dem Großen hat es nicht wirklich etwas zu tun. Denn dessen Fränkisches Reich zerfiel mit dem Vertag von Verdun 834 in mehrere Teile.

Das Zweite Reich war das Deutsche Kaiserreich von 1871 bis 1918.

stormking2000 17.01.2017, 19:40

Das kann man nicht so einfach voneinander trennen. Schon bei der Teilung in karolingischer Zeit entstand Deutschland, wenn auch als ostfränkisches Reich. Der Name des Gebildes änderte sich nicht unter den Ottonenn sondern erst unter den letzten Saliern. Dann nannten sich die Könige nicht mehr "König der Franken" sondern "König der Deutschen". Der Kaisertitel widerum bezog sich auf das "römische Reich". Karl der Große und seine Nachfolger waren römische Kaiser und Könige der Franken, die Ottonen nannten sich ebenso, obgleich sie Sachsen und keine Franken waren. Deshalb ist es für Historiker schwer den genauen Zeitpunkt zu nennen, wo man von Deutschland sprechen kann. Das erste Reich aber begann mit der Kaiserkrönung Karls des Großen. Otto der Große sah sich lediglich als Erneuerer dieses Reiches.

0
Hegemon 17.01.2017, 20:53
@stormking2000

Ja, das mag vielleicht Deine Meinung sein. In diversen Enzyklopädien und hunderten Büchern wird die Entstehung des Heiligen Römischen Reiches allerdings auf das 10. Jahrhundert datiert.

Selbstverständlich kann man trennen. Und zwar zwischen dem
Untergang des Fränkischen Reiches und der Entstehung des Heiligen Römischen Reiches (später Deutscher Nation). Man unterscheidet ja schließlich auch zwischen römischen Kaisern 800-924 und römisch-deutschen Kaisern.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste\_r%C3%B6mischer\_Kaiser

Nach Deiner Logik hätte das Erste Reich sogar seit dem antiken Rom bestehen müssen, denn mit dem Untergang Westroms erlosch die Reichsidee keineswegs sondern bestand im Oströmischen Reich weiter fort. Allerdings stellt sich die Frage, was solche Gegenden wie Frankreich mit dem Zweiten und Dritten Reich zu tun haben sollen.

2

Das erste Reich war das durch Karl den Großen wiederbegründete Römische Reich, aus dem sich das Heilige Römische Reich deutscher Nation entwickelt hat. Existenzdauer: 800-1806.

Das zweite Reich war das Deutsche Kaiserreich von 1871 (bis zur Abdankung Wilhelms II. 1918).

Das Dritte Reich dann ab 1933. Die Bezeichnung stammt selber aus den 20iger Jahren. Wer sie aber geprägt hat, kann ihn nicht sagen.

Das Problem: Dem Führer hat der Name nicht so gefallen. Schließlich war das "Reich" eine Anspielung auf die monarchische Tradition Deutschlands - und mit Monarchie hatte die NSDAP nichts am Hut.

stormking2000 17.01.2017, 19:30

Der erste Reich: Korrekt

Das zweite Reich: Das Deutsche Reich von 1871 hat zumindest juristisch bis 1945 bestanden. Also auch während der Weimarer Republik. Dass die Nazis ihre Regierungszeit 1933-45 Drittes Reich genannt haben, ist bekannt.

Daher die Frage. Wie kam es zu dem Begriff "Zweites Reich" und wieso wurde es nur auf die Zeit zwischen 1871-1918 angewendet?

0

1. Reich: Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation (zerfällt 1806)

2. Reich: Deutsches Kaiserreich (zerfällt 1918)

3. Reich: Großdeutsches Reich (auch: Tausendjähriges Reich) (zerfällt 1945)

Was möchtest Du wissen?