Warum heißt es das Stereotyp

2 Antworten

Gute Frage. Die wörtliche Übersetzung lautet ja "starrer Eindruck" oder auch "starres Muster". Übernommen wurde der Ausdruck aus dem Buchdruckerhandwerk (und bezeichnete einen festen Letternsatz). Vielleicht rührt der Artikel noch von der damals üblichen Verwendung her.

Also es hat mit der modernen umgangssprachlichen Bezeichnung für einen männlichen Menschen "so ein Typ" nichts zu tun, schön eher mit dem allgemein gebräuchlichen "Typ(us)" hellhäutig, temperamentvoll, usw. sondern kommt von sterios (fest) und typos (~artig). Die Lettern im Buchdruck bezeichnet man auch als Typen und feste Drucksätze waren die ersten Stereotypen. Hier ist es sogar die Stereotype. Je nach Anwendung bzw. Zusammenhang kann es alle drei Geschlechter haben.

http://www.duden.de/rechtschreibung/stereotyp

Bei Wiki auch umfangreich erklärt.

Was möchtest Du wissen?