Warum heißt ein Waschbecken im Volksmund " Waschtisch "? Das ist doch gar kein Tisch!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

früher gab es keine richtigen waschbecken in der art, sondern es waren tische, in die eine schale (porzellan, etc.) eingelassen war mit wasser, in der man sich dann waschen konnte also -->Waschtisch

Bevor es fliessendes Wasser gab, hatte man einen kleinen Tisch mit einer Waschschüssel und einer Kanne Wasser darauf im Zimmer stehen. Wie es im Sprachgebrauch so ist, halten sich einige Worte halt über längere Zeit, auch wenn sie nicht mehr aktuell erscheinen.

aus meinen beruf her nennen wir waschbeken die kleinen beken ohne ablage an den seiten ein waschtisch ist ein waschbeken mit ablagen an den seiten das kommt von früher wo ein waschbenken noch in einen tisch eingellassen war wo an den seioten platz war um was abzulegen daher waschtisch weil es die technik noch nich gab oder sie zuteuer war um es an einer wand zu befstigen MFG Christian

ich kenne eher den Ausdruck: Spüle. Aber früher hatte man eine Wasserschüssel auf den Tisch gestellt und sich daran gewaschen, deshalb der Ausdruck. Meine Oma hatte in ihrer Küche noch einen Tisch, wo man zwei Schüsseln rausziehen konnte, um das Geschirr abzuspülen. Damals stellte man auch eine Zinkwanne in die Küche und schüttete heißes Wasser rein. Dann musste die ganze Familie darin baden. Ja, damals, da war das Leben noch ganz anders. Aber ich kann mich noch an einige dieser Dinge erinnern. Aber, wer sagt denn heute noch so etwas...?

Brauchbare Wandhalterungen für Waschbecken und stabile, gemauerte Wände sind Zeichen der Neuzeit.

früher waren diese becken in tischen eingelassen...wohl daher

'damals' stand die wasserschüssel auf einem tisch :-)

Gerd2 30.11.2009, 23:02

soisses, der Stuhlgang hat auch nichts damit gemeinsam das man mit dem stuhl zu Kack...geht.

0
diemeggie 30.11.2009, 23:04
@Gerd2

ne, früher hatten schlösser lange gänge, an deren ende DER stuhl stand ;-)

0

Was möchtest Du wissen?