Warum heißt die Leberwurst eigentlich Leberwurst ist doch gar keine Leber drin oder?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leberwurst ist eine streichfähige, teilweise auch schnittfeste Kochwurst, die aus Muskelfleisch, Speck, Leber und zum Teil auch anderen Innereien sowie verschiedenen Gewürzen wie z. B. Pfeffer, Zwiebel, Ingwer, Macis, Vanille, Majoran, Thymian oder auch Trüffeln, hergestellt wird. Der Leberanteil beträgt zwischen 10 und ca. 30 %. Leberanteile über 35 % bewirken einen unerwünschten bitteren Geschmack.

Wenn in einer Leberwurst keine Leber drin ist, ist es eigentlich keine Leberwurst. Aber wer weiß heute schon noch, welche Zutaten wo durch etwas Anderes oder gar durch Chemikalien ersetzt worden sind! Leberkäse kenne ich aus meiner Kindheit noch vom Metzger und da war Leber und tolle Kräuter drin. In Bayern sagt man glaube ich aber zu Fleischkäse Leberkäse, und Fleischkäse ist ohne Leber. Da gibt es wohl regional unterschiedliche Rezepte und Auffassungen. Aber Leberwurst bleibt Leberwurst.

Was möchtest Du wissen?