warum heißt der Film 'Butterfly Effect' so?

4 Antworten

Der Schmetterlingseffekt bezeichnet die Theorie, dass der Flügelschlag eines Schmetterlings auf der anderen Seite der Erde einen Tornado auslösen könnte. (Bekanntestes Beispiel) Genauer stehts wahrscheinlich bei Wikipedia.

Danke das du das so einfach erklärst;)

0

Der Flügelschlag eines Schmetterlings kann am anderen Ende der Welt einen Sturm auslösen. Kleine Tat - riesige Wirkung. In dem Ashton Kutcher (hab den Rollennamen vergessen) etwas kleines in der Vergangenheit ändert, verändert er die Zukunft komplett.

Sehr einfach erklärt, vielen, vielen dank. Jede andere Erklärung die ich bisher gefunden habe war mir zu hoch und ich habs nicht verstanden aber du hast in einfach Worten erklärt was gemeint ist also DANKE

:)

0

Als Schmetterlingseffekt (englisch butterfly effect) bezeichnet man den Effekt, dass in komplexen, nichtlinearen dynamischen Systemen eine große Empfindlichkeit auf kleine Abweichungen in den Anfangsbedingungen besteht. Geringfügig veränderte Anfangsbedingungen können im langfristigen Verlauf zu einer völlig anderen Entwicklung führen. Es gibt hierzu eine bildhafte Veranschaulichung dieses Effekts am Beispiel des Wetters, welche namensgebend für den Schmetterlingseffekt ist: „Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien einen Tornado in Texas auslösen?

Deswegen der Name des Film.

Ich finde, das hat einen Stern verdient! Schön geantwortet und formuliert!

0

Tolle Antwort! Und ich hatte früher immer gedacht, der Film heißt so, weil sich sein Gehirn verändert und die abstrakte Form eines Schmetterlings annimmt ;-)

0
@Hoppsasa1981

Das ist nett aber eigentlich unverdient, denn ich habe das aus der Wikipedia. Da muß ich fair bleiben. Lediglich die wichtige Passage ist hervorgehoben.

0

Der erste teil ist sehr komplex finde ich mit linearen und dynamischen - Worten, aber die Erklärung danach ist schön. Wenns mir persönlich auch noch zu hoch ist o.0

0

Was möchtest Du wissen?