Warum heißt das Trampolin Trampolin?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das etymologische Wörterbuch von KLuge sagt dazu folgendes: Trampolin sei entlehnt aus italienisch trampolino m., "Sprungbrett", zu it. trampolo m. "Stelze". Letzteres komme aus dem Deutschen "trampeln".

Wenn man auf Stelzen geht, "trampelt" man ja praktisch. Aber man kommt damit auch höher, als sei man abgesprungen.

Also hat sich das "Trampeln" im Italienischen verändert, ist eleganter geworden, und ins Deutsche zurückgekehrt.

Das Trampolinturnen hat seinen Ursprung in Spanien. Dort baute im Mittelalter ein französischer Artist namens "du Trampoline" ein Sprunggerät, dessen unzählige Nachahmungen seinen Namen trugen. Erst in den 60er Jahren konstruierte George Nissen ein neues Gerät, was den heutigen Wettkampfgeräten ein Vorbild war. Bis dahin wurden die Trampoline hauptsächlich für Artistik gebraucht. Bei den Turmspringern wurde es zu Übungszwecken benutzt.

-vielleicht weil sein vater TRAMPer und seine mutter POLIN war, ich weiss, weder kollossal noch ultracool- genial, aber doch immerhin noch logisch rückführbar..

Ja, erfolgreich nachgedacht. Schön, danke!

0

natürlich trampelst du sozusagen springend drauf rum

aber weshalb sollte man Trampolin wählen, wenn man auch Springolin oder Hüpfolin sagen könnte ;)

0
@telegramsam

weil jedes Teil irgendwann einen Namen bekommen muss und man hat sich dann halt für Trampolin entschieden

0

ist aus irgen einer übersetzung

Was möchtest Du wissen?