warum heißt das Land Italien in 150 Sprachen etwas mit "ital..." aber auf polnisch Wlochy und auf

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist eher selten, dass ein Land in anderen Ländern genauso genannt wird, wie es sich selbst nennt. Italien ist insofern eine Ausnahme, dass es weltweit sehr einheitlich benannt ist. Jedes Volk/jede Sprachgemeinschaft hat einen eigenen Namen für die Nachbarn, der sich aus mehreren Quellen speisen kann. Im Falle Deutschland hast du ja auch mehrere Möglichkeiten: vom Lateinischen Germania (Germany; An Ghearmáin ), vom Stamm der Alemannen (Allemagne, Almanya, Alemania), vom germanischen diutisc („zum Volk gehörig“; skandinav. Tyskland, Duitsland; baltisch Vācija, Vuoceja - vom Dt. "Volk"), vom slawischen Nemec (Niemcy, Německo, Németország), vom Stamm der Sachsen (Saksamaa, Saksa).

Deine polnische bzw. ungarische "Abweichung" führt die italienische Wikipedia auf den germanischen Namen Walha für das keltische Volk der äh ... Volcae ... zurück, der offenbar erst auf die Kelten allgemein und dann über die Romanisierung der Kelten ausgedehnt wurde auf die romanischen Völker. Im Deutschen hat sich das Wort als "Welsch" für romanische Völker (speziell Franzosen, aber auch Italiener) erhalten.

.

Dazu Wikipedia:

Welsche oder Walsche ist vermutlich ursprünglich die germanische Bezeichnung für die Kelten. In der deutschen Sprache werden heute unter Welschen als Exonym jeweils die am nächsten wohnenden romanischen Völker bezeichnet, und in seinen Varianten ist diese Bezeichnung über ganz Europa zu finden. (...)

Älteste Wortherkunft

Das Wort erscheint althochdeutsch Singular walh, Plural walha, das Zugehörigkeitsadjektiv althochdeutsch walhisk, altenglisch als wilisc „fremd, nicht-Englisch, kymrisch“, in altnordisch als valskr, valir „Gallier, Französisch“. Es sollte von einer hypothetischen − und daher in etymologischen Gebrauch mit «» gekennzeichneten – protogermanischen Form wie *walhiska- abgeleitet werden.

Germanische Bezeichnung für Kelten

Mit dem Wort wurde in den frühesten Nachweisen ein Nachbarvolk der Germanen bezeichnet. Das Wort wird etymologisch auf den Namen der Volcae bezogen, einen keltischen Stamm, der in vor-historischer Zeit mit germanischen Völkern in Berührung kam und um die Zeitenwende im südfranzösischen Aquitanien lebte. (...)

Um die Zeitenwende wurde dieser Name von germanischen Sprechern verallgemeinernd auf alle Kelten übertragen, der Name ist in einigen germanischen Sprachen eine Bezeichnung für diverse keltische Volksgruppen, etwa bei den Angeln, Jüten und Sachsen, die im 5. Jahrhundert die Insel Britannien besetzten und auf die dortige keltische Bevölkerung trafen: westsächsisch wilisc, wylisc, anglisch und kentisch welisc, wælisc, angelsächsisch walh oder wealh. Die Wurzel findet sich beispielsweise in Namen wie Wales (bzw. welsh, „walisisch“) und Cornwall wieder.

Übergang des Worts auf Romanen

(…) Spätestens nach dem Ende der Antike bezeichnet der Ausdruck zunehmend auch Romanen. Auf dem europäischen Festland waren bis zum Zusammenbruch des Weströmischen Reiches nahezu alle Kelten romanisiert worden; die germanische Bezeichnung für diese Völker blieb jedoch weiterhin dieselbe und erweiterte sich auf Romanischsprachige ohne nähere Differenzierung.

Bezeichnungen in den slawischen Sprachen

Von den Germanen haben auch die Slawen das Wort walha als gemeinaltslawisch vlachu in der Bedeutung „Romane“ wie auch allgemein „Fremdsprachiger“entlehnt, möglicherweise aus der althochdeutschen Form walah. Włochy ist bis heute die polnische Bezeichnung für „Italien“. Wołoch als polnische Bezeichnung für Rumänen ist heute selten geworden.

Entlehnungen in andere Sprachen

Von den Slawen übernahmen auch die Magyaren den Ausdruck: olasz „Italiener“ sowie (veraltet) oláh „Rumäne“.

("Ország" ist das ungarische Wort für "Land".)

Italien heißt auf polnisch Wlochy weil das Wort hat auch die Bedeutung: Haare, und alle wissen ja dass sich die italienischen Frauen nicht rasieren. Und Deutschland heißt nicht Niemczech sonder Niemcy. LG ;)

italienische freuen rasieren sich

0

tatsächlich is "wlochy" = Haare .... aber ich denke es hat weniger mit den italienischen Frauen zu tun, als vielmehr das fast "alle" Italiener viel mehr Haare haben, wo auch immer :)

0

Guckst du hier, ist leider auf englisch (den Link muss man kopieren, der clickt sich nicht an)

http://en.wikipedia.org/wiki/Listofcountry-name_etymologies

die Ungarn und die Polen verwenden das Wort Welsche (="benachbarte Römer"), das im übrigen die Deutschen in diese Sprachen eingebracht haben. Im Ungarischen klingt es nur anders, weil da alles anders klingt, aber der Wortstamm ist der gleiche.

Was möchtest Du wissen?