Warum heißt das es das die Schulpflicht eine Chance sein soll zu lernen aber es nicht der Traum ist und gezwungen wirst Hinzugehen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tja, das kann man durchaus mal hinterfragen. Das Schulsystem ist einfach nicht mehr Zeitgemäß und macht aus vielen Kindern/Jugendlichen psychische Wracks. Das in der Schule gelehrte, geht absolut an der Realität vorbei und dient nur den Interessen der Wirtschaft.

Sowas wie Formung eines Charakters, der in einer Demokratie eigenständig entscheiden und denken kann, ist komplett abhanden gekommen. Fächer, die die Moral und Vorstellung formen, werden als unwichtig abgestempelt.

Kritik ist hier angebracht, aber die Schulpflicht sollte bestehen bleiben. Jedoch sollte es etwas flexibler werden. Denn schließlich wird das auch immer von den Bürgern gefordert. Z.B sollten Ferien komplett abgeschafft werden und selbst wählbare Urlaubstage eingeführt werden. Damit es für Eltern und Kinder einfacher ist, Reisen zu planen und andere Dinge zu machen.

Generell müsste es auch mehr Lehrpersonal geben und die Klassen kleiner sein. Mit der Zeit mitgehen bedeutet auch, dass Lehrer deutlich mehr Medien Kompetenz mitbringen müssen. Was wiederum zu einer besseren Bezahlung führen muss.

Die Bezahlung der Lehrer finde ich generell zu schlecht. 30 - 50 % sollten die Löhne angehoben werden. Wir brauchen eine Art Marshall-Plan für unser gesamtes Bildungssystem. Nebenbei können sie auch gleich alle 3 Schulformen abschaffen.

Also sollen die Schulen, deiner Meinung nach, für alles zuständig sein. Da frage ich mich doch, wozu die Kinder dann noch Eltern haben.

0
@Lord2k14

Die Eltern können es scheinbar nicht, schau auf die Straßen, was für Vögel da rumrennen.

0
@Ifosil

Das war doch noch nie anders und zuständig ist die Schule dafür trotzdem noch nicht.

0
@Lord2k14

Charakterformung und Kultiviertheit sind schon Aufgaben der Schule. Auch sowas wie Kompetenz in Lebensfragen, Demokratie und Medien gehören mit dazu. Die Schule hat Heute halt noch mehr zu leisten, da unsere Gesellschaft komplexer geworden ist.

Wenn das wieder in die Hand der Eltern soll, müssen Frauen wieder daheim bleiben und sich um die Kinder kümmern. Anders geht das nicht. Und das will keiner, also muss die Schule hier mehr leisten.

0

Vor Einführung der Schulpflicht war der größte Teil der Menschen Analphabeten mit null Bildung. Selbst die Oberschicht, der Adel, konnte meist nicht viel mehr als den eigenen Namen kritzeln.

Man hat eben festgelegt, was ein Schüler im Lehrplan stehen hat und dass er dafür die Schule zu besuchen hat.

Wenn dir das nicht passt, dann wandere doch in die dritte Welt aus, wo es immer noch einen sehr hohen Prozentsatz an Analphabeten gibt... die dann auch mehr schlecht als recht ihr Leben fristen. Ach ja....Handy, regelmäßig einen Trip zum Mäcces und immer die neueste Klamotte vom aktuell hippen Label ist dann nicht mehr drin.

Wenn du mal erwachsen bist, dann wirst du es verstehen ;-)

In der Schule bekommen die Schüler eine allgemeine Schulbildung, die ALLE Schüler gut vorbereitet auf Ausbildung, Studium und Beruf - egal in welche Richtung es für jeden einzelnen Schüler später mal gehen wird. Und das ist gut so.

Die allgemeine Schulbildung muss möglichst breit aufgestellt sein, um alle Schüler auf Berufswege in möglichst allen Fachrichtungen vorzubereiten.

Schüler wissen ja meistens noch gar nicht sicher, in welche berufliche Richtung es letztendlich für sie mal gehen wird.

Und selbst wenn sie glauben, das schon zu wissen, dann können sich die Interessen und Pläne immer noch mal ändern, oder es kann sich herausstellen, dass die ursprünglichen beruflichen Träume gar nicht realisierbar sind.
Dann wäre es fatal, wenn diese Schüler sich in der Schule nur ganz einseitig ausgerichtet hätten und sich andere sinnvolle Alternativen verbaut hätten.

Deshalb ist es gut und wichtig, dass Schüler nicht nur die Fächer vertiefen, die sie interessieren, sondern VIELE Fächer lernen - insbes. die Fächer, die für die meisten zukunftssicheren Berufe wichtig sind, z.B. Mathe und Englisch.

Die Schule leitet mich genau in eine andere richtig die ich nicht haben möchte

genau dazu is die schule da! dich in eine richtung zu leiten! dich zu manipulieren! du sollst ein perfekter arbeitsroboter sein!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – schule besteht hauptsächlich nur noch aus zwang und druck!

Was möchtest Du wissen?