Warum heißen Wattestäbchen auch q Tipps?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Handelsübliches Wattestäbchen Eine Packung Q-tipsEin Wattestäbchen ist ein etwa sieben Zentimeter langes Stäbchen, dessen eines oder beide Enden mit Watte umwickelt sind.

Seit 1926 werden die Wattestäbchen, die von dem US-Amerikaner Leo Gerstenzang erfunden wurden, unter dem Namen „Q-tips“ vertrieben, es gibt aber auch andere Hersteller und Marken. Das „Q“ steht für „Qualität“ und „tips“ für die Enden aus Kunststoff- oder Baumwollwatte (engl. tip, „Spitze, Ende“). Dieser Name hat sich im Englischen für Wattestäbchen allgemein eingebürgert.

Quelle: WIKI

das sogenannte "Q-Tip" (eng. für "cotton tip", deu. für "Wattestäbchen") leitet sich aus dem umgangssprachlich abgekürzten cotton => Q Tip = Tip ab.

1926 wurden die Wattestäbchen, die von Leo Gerstenzang erfunden wurden, unter dem Namen „Q-tips“ vertrieben. Das „Q“ steht für „Qualität“ und „tips“ für die Enden aus Kunststoff- oder Baumwollwatte (engl. tip, „Spitze, Ende“). Dieser Name hat sich nach Art eines Begriffsmonopols eingebürgert. Quelle(n): www.wissen.de

Q tips ist ein markenname

ist wie bei Tempo (ein markenname) und taschentücher

oder zewa und küchentücher

0

Gegenfrage: Warum heißen Taschentücher auch Tempos?

Ist ein Markenname... genau wie halt die Taschentücher oder Küchenrolle -> Zewa

Was möchtest Du wissen?