Warum heißen fast alle Isländer mit...Son?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das kommt noch von früher. In Schweden und Norwegen gibts das auch oft. Hieß dein Vater zum Beispiel Albert und du bist sein Sohn, war dein Name Albertsson. Irgendwann hat man die Namen eben behalten

Ist das gleiche wie es bei mazedonern, russen o.ä. endet der name mit ...ski 

Der urururgrossvater meines kumpels hiess risto und mein kumpel heisst ristovski zum nachnamen. 

In Skandinavien bezeichnet das Wort "Son" den deutschen "Sohn", also den männlichen  Nachkommen.

So werden u.a. in Island die Söhne mit der Namensendung "son" belegt.

Beispiel:

Der Sohn von Johannes heißt dann im Nachnamen Johannesson.

Bei den weiblichen Nachkommen, den Töchtern, endet der Name in diesem Fall allerdings mit "dóttir" (Tochter) So wird also aus der Tochter von Johannes - "Johannesdóttir".

Das ist wahrscheinlich das isländische Pendant zu Gustavsson = Sohn von xy.

Kommentar von DukeSWT
27.06.2016, 22:49

Also Sigmundsson = Sohn von Sigmund etc.

0

Was möchtest Du wissen?