Warum heißen einige Tiere "Nutztiere"?

12 Antworten

Zitat von dieser Webseite

Nutztiere: Nutztiere wurden domestiziert, da sich der Mensch von der Haltung dieser Tierarten einen Nutzen versprach. So zählen zu den Nutztieren alle in der Landwirtschaft genutzten Haustierarten und Haustierrassen, gleich ob diese Nutztiere für Ernährungszwecke oder als Last- oder Zugtiere dem Menschen einen Nutzen erbrachten und noch heute erbringen.

Mehr dazu findest Du unter diesem Link > Nutztiere > http://www.heim-und-haustiere.de/themen/unterschied-haustiere.htm

Die meisten Nutztiere sind domestizierte Tiere die der Mensch gezüchtet hat und hält allein um verschiedene Produkte von ihnen zu nutzen.  Das Fleisch Milch , Eier Leder Wolle oder als sie werden   als Arbeitskraft  genutzt . Es wird zwar auch das Fleisch von Wildschweinen gegessen aber man halt sie nicht in Ställen um sie zu züchten. sie sind Wildtiere. es gibt aber auch Tier die beides sind zb Krokodile oder auch Bienen. in Krokodilfarmen werden Krokodile tatsächlich zu Nutztieren die gehalten und groß gezogen werden um ihr Leder und ihr Fleisch zu nutzen aber sie bleiben doch wilde ungezähmte Tiere. Und auch Bienen auch Honigbienen werden natürlich von Imkern gehalten und auch genutzt aber es gibt auch Honigbienen die wild leben neben den Wildbienenarten. Und auch verwilderte Hausschweine und Pferde die die nicht mehr als richtiges Nutztier gelten. 

Tiere werden Nutztiere genannt ,wenn sie (wie der Name schon sagt ) vom Menschen genutzt werden ( ob zur nahrungs oder zB kleiderproduktion). 

Um auf deine Frage einzugehen:

Schwein=Nutztier -> Fleischproduktion 

Wildschwein =kein Nutztier -> wir benutzen sie nicht wirklich und haben sie auch nie zu farmtieren gemacht.

Aber du hast recht ,Tiere sind Tiere ,wir haben den Nutztieren einfach einen speziellen Namen gegeben um die von den 'wilderen' Tieren ohne Nutzen für den Menschen abzugrenzen .

Was möchtest Du wissen?