Warum heißen die Wochentage so wei sie heißen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Die Wochentage im Deutschen sind zumeist Lehnübersetzungen der lateinischen Wochentagsbezeichnungen, die wiederum aus den ursprünglich babylonischen Namen übersetzt sind.

Die sieben Tage der babylonischen Woche wurden nach den mit bloßem Auge sichtbaren Wandelsternen des geozentrischen Weltbilds benannt (Sonne, Mond, Mars, Merkur, Jupiter, Venus, Saturn), die zum Zeitpunkt der Benennung als Götter selbst angesehen wurden. Diese Namen sowie der Götterglaube wurden durch Vermittlung der Juden von Griechen und Römern übernommen. Als die Germanen diese Namen im 4. Jahrhundert kennen lernten, benannten sie diese nach den Namen der den römischen Göttern ungefähr entsprechenden germanischen um. Im Zug der Christianisierung wurde dann später versucht, diese heidnischen Namen wieder zurückzudrängen, was aber im deutschsprachigen Raum nur beim Mittwoch und Samstag gelang.

Quelle:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wochentag

ich weiß nicht GENAU warum aber ich bin mir ziemlich sicher daran sind die römer schuld^^ zum beispiel: im französischen, eine Sprache ebgeleitet von Latein heißt der Montag "Lundi" was meiner meinung nach von "la lune" (der Mond) kommt.und woher kommt "la lune"? genau! von dem lateinischen wort Luna.

genaueres weiß ich nicht da müsstest du vllt mal wikipedia bemühen.

Die Wochentage sind vorwiegend nach alten Göttern benannt, da die Menschen früher die Tage Ihren Göttern geweiht haben.

Was möchtest Du wissen?