warum heißen die "rechten", die "rechten"

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das liegt an der klassischen Anordnung der Sitze im Parlament. Da sitzen die "Rechten" auf der rechten und die "Linken" auf der linken Seite. Dies wurde bei der ersten Parlamentssitzung in der Paulskirche schon "festgelegt" - die Konservativen sassen rechts, die Liberalen in der Mitte und die Demokraten links. Vorbild war wohl das französische Parlament, wo es ähnlich gehandhabt wird.

Politische Parteien und Ideen innerhalb der modernen Demokratien werden häufig vereinfachend anhand der eindimensionalen Systematik des politischen Spektrums klassifiziert. Dabei werden sie auf einer Achse platziert, deren Enden mit den einprägsamen und in ihrer wörtlichen Bedeutung wertneutralen Attributen links und rechts bezeichnet werden, mit einer dazwischenliegenden Mitte oder dem Zentrum.

0

Politische Parteien und Ideen innerhalb der modernen Demokratien werden häufig vereinfachend anhand der eindimensionalen Systematik des politischen Spektrums klassifiziert. Dabei werden sie auf einer Achse platziert, deren Enden mit den einprägsamen und in ihrer wörtlichen Bedeutung wertneutralen Attributen links und rechts bezeichnet werden, mit einer dazwischenliegenden Mitte oder dem Zentrum. Diese Sichtweise wird heute von den meisten politischen Parteien und auch von den meisten Medien angewandt, obwohl sie bei differenzierteren Betrachtungen – insbesondere bei politischen Randthemen – versagt und diese Unzulänglichkeit auch allgemein anerkannt wird.

Quelle Wikipedia

Weil sie im Bundestag rechts sitzen.

Was möchtest Du wissen?