Warum heiraten viele?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

  • Man kann an der Einkommenssteuer sparen
  • Man kann bei Versicherungen die Sondertarife für Ehepaare nutzen
  • Man kann eine Familienversicherung bei der gesetzlichen Krankenversicherungen abschließen

Q: https://www.vlh.de/familie-leben/heirat/das-koennen-sie-sparen-wenn-sie-heiraten.html

Und die Moral von der Geschichte? Eine Heirat ist für Paare längst nicht mehr so notwendig und selbstverständlich wie noch vor fünfzig Jahren – doch sie bietet einen großen Brautstrauß millionenfach erprobter Vorteile, allen voran den Steuerrabatt. Eine Heirat lohnt sich also auch aus ökonomischer Perspektive. Und das freut vielleicht sogar den Papst.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/finanzielle-vorteile-des-heiratens-13950187.html

Zu guter letzt bleibt nur zu sagen: Leben und leben lassen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist denn das für ein Unsinn? Wenn man sich trennt, kriegt einer die Sachen vom anderen? Nein.

Heiraten tun Leute eigentlich dann, wenn sie der Meinung sind, dass sie sich nie wieder trennen wollen.

Und wenn man sich dann doch trennt, bekommt jeder seine Sachen zurück und die Sachen, die in der Zwischenzeit angeschafft wurden, teilt man gerecht auf.

Normalerweise sollten zwei erwachsene Menschen dazu in der Lage sein, das auch ohne teure Anwälte zu regeln.

Kompliziert wird es bei teureren Sachen wie Haus oder Auto(s), die man ja nicht aufteilen kann. Dann ist wahrscheinlich verkaufen und Geld aufteilen gerechter.

Auch kompliziert ist es, wenn noch nicht erwachsene Kinder da sind, wegen Unterhalt und Sorgerecht.

Und ganz kompliziert wird es, wenn einer der Ehepartner jahrelang nicht gearbeitet hat, um die Kinder zu erziehen. Das gibt fast immer heftigsten Streit, vor allem, wenn der Mann gearbeitet hat, der Frau das aber finanziell nicht anrechnen will oder kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erwachsene Menschen sind (im besten Fall) in der Lage langfristig angelegte Entscheidungen zu treffen. Wenn es also dem Wesen eines Erwachsenen entspricht, sich monogam zu binden und dieser Erwachsene dann jmd Gleichgesinnten trifft und sie sich verlieben macht es viel Sinn diese Verbindung auf ein tragfähiges Fundament zu stellen. Die Ehe ist selbst im modernen Gesetz geschützt und gibt diverse oben genannte Vorteile. Darüber hinaus hat es auch was mit Konsequenz und Verbindlichkeit und Treue zu tun, wobei Treue in dem Zusammenhang nicht die rein physiologische "Treue" meint. Erwachsene mündige Menschen können noch etwas mit Verbindlichkeit und Konsequenz anfangen. Und wenn man weitere Menschen in diese Welt setzen will ist es einfach die logische Schlussfolgerung vorher diesen verbindlichen Bund einzugehen. Das sollte man sich schon zutrauen. Ansonsten sollte man im Sinne der entstehenden Menschen besser darauf verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, es bietet schon Vorteile. 

Steuerlich zB. 

Und mal ganz unabstrakt, ein Partner hat n Autounfall und liegt Bewusstlos auf der Intensiv. Der Ehepartner würde vorgelassen werden. Ein unverheirateter Partner nicht. Neulich noch bei meiner Schwester erlebt. Ja, es wird tatsächlich drauf geachtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es ein total schöner Liebesbeweis ist(finde ich). Man sagt sich mit dem "Ja-Wort", das man sein gesamtes Leben zusammen verbringt und das macht es natürlich fester als eine Beziehung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben ist Sinnlos ansich...

Eine Hochzeit macht das offizielle Zusammenleben für kurze Zeit einfach etwas romantischer..steuerliche Vorteile und wir Frauen haben einen Grund, uns ein unverschämt teures Kleid zu kaufen..Oder auch zwei...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Wenn man sich ja trennen will, dann kriegt ja einer von denen, die ganzen Sachen von dem anderen"

Nein. 

"Und dann noch viel Papierkram". Joa wie bei vielem im Leben.

"Das bringt doch nichts, oder?"

Muß jedes Paar für sich entscheiden. Es kann steuerliche Vorteile haben, man kann sich bei der Krankenkasse anders versichern lassen, gemeinsame Altersvorsorge betreiben. 

Und aus persönlicher Sicht ist es schon nochmal ein Unterschied, ob man "nur" eine Beziehung führt oder eine Ehe. Es ist eine verbindlichere Art, miteinander alt werden zu wollen. Dazu gehört dann oft auch der gemeinesame gleiche Nachname und , wenn Kinder kommen, das Gefühl, dass man wirklich EINE Familie ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheDooR666
17.01.2017, 11:18

Doch habe gehört, dass die Frau meistens noch Sachen kriegt von dem Mann! Ja, aber dann hat er ja mehr Papierkram und mehr Stress. Ah Okay.

0

Aus Liebe

Steuerersparniss

gemeinsame (vlt. auch nur geplante) Kinder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

-steuervorteile

-unverstandene sehnsüchte

-vorurteil der absicherung bis zum lebensende

-scheinbare liebe

-kind in sicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage doch am besten jedes einzelne, dieser vielen, Paare..... (würde wegen einem Liter Milch auch keine ganze Kuh kaufen) Verliebe Dich oft, verlobe Dich selten aber heirate nie!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und ich verstehe nicht, wieso so viele jahrelang zusammenleben, ohne zu heiraten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheDooR666
17.01.2017, 11:12

Das ergibt keinen Sinn.

0

Was möchtest Du wissen?